«Tagesschau» vom 25.5.2015

Beiträge

  • Neuer Präsident für Polen

    Der nationalkonservative Andrzej Duda ist Polens neuer Präsident. Der bisherige Europaabgeordnete entschied die Stichwahl gegen Amtsinhaber Bronislaw Komorowski mit 53 Prozent der Stimmen überraschend für sich. Osteuropa-Korrespondent Urs Bruderer erklärt, wieso trotz florierender Wirtschaft in Polen ein neuer Präsident gewählt wurde.

  • David Cameron sucht Verbündete für EU-Reformen

    Der britische Premierminister David Cameron hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker zu Gesprächen über mögliche EU-Reformen auf seinen Landsitz eingeladen. Für Cameron ist das Gespräch mit Juncker der Auftakt zu einer Runde von bilateralen Gesprächen. Ziel von Cameron ist es, im Kampf um Reformen mögliche Verbündete zu finden.

  • Spaniens Regierungspartei verliert absolutes Mehr

    Bei den Regionalwahlen in Spanien hat die konservative Volkspartei von Ministerpräsident Mariano Rajoy einen herben Dämpfer erlitten. Sie bleibt zwar die stärkste politische Kraft, ist aber von einer absoluten Mehrheit weit entfernt. Als Sieger der Wahlen dürfen sich die neuen Protestparteien feiern lassen. SRF-Korrespondent Erwin Schmid erklärt, welchen Einfluss das Wahlergebnis auf Spaniens Politik hat.

  • Gotthardpass nach Felssturz gesperrt

    Nach einem Felssturz letzte Woche, wurde die Passstrasse über den Gotthard nun bis auf weiteres gesperrt Die Sperrung sorgte für grossen Stau vor dem Gotthard-Tunnel.

  • Zuspruch für Ehe zwischen homosexuellen Paaren wächst

    Der Entscheid der konservativen Iren, die Ehe von homosexuellen Paaren zu erlauben, hat auch in der Schweiz Wellen geschlagen. Die Akzeptanz für eine Ehe für alle wächst.

  • Malaysische Polizei entdeckt Flüchtlingsgräber

    Die malaysische Polizei hat in der Region Perlis 140 Gräber entdeckt, in welchen vermutlich Flüchtlinge begraben wurden. In Thailand hatte bereits vor wenigen Tagen ein ähnlicher Fund für Schlagzeilen gesorgt.

  • Verzweifelte Flucht in ungewisse Zukunft

    Der Grossteil der Flüchtlinge, welche aus Burma über das Meer in Richtung Malaysia fliehen, gehört zur muslimischen Volksgruppe der Rohingya. Doch auch wenn die Flucht nach Malaysia gelingt, eine neue Heimat finden die Flüchtlinge dort kaum.

  • Aarau steigt in die Challenge League ab

    Eine 5:1-Niederlage gegen den FC St. Gallen besiegelt das Schicksal des FC Aaraus. Den Kampf um den Ligaerhalt hat das Team von Trainer Raimondo Ponte verloren. Nach zwei Jahren in der Super League spielt Aarau nächste Saison also wieder in der Challenge League.

  • Aargauer Kunsthaus wagt spannende Kombination

    Im Aargauer Kunsthaus wird vereint was vermeintlich nicht zusammenpasst; Madonnen und Erotik. Die Ausstellung des Innerschweizer Künstlers Hans Schärer verbindet genau diese beiden Sujets und zeigt: Was angeblich nicht passt, hat doch viel miteinander zu tun.