«Tagesschau» vom 26.9.2013

Beiträge

  • Krankenkassen werden erneut teurer

    Es überrascht nicht: Die Krankenkassen Prämien steigen nächstes Jahr um durchschnittlich 2,2 Prozent. Umgerechnet sind das 8 Franken 40 pro Monat, die eine Person mehr bezahlen muss.

  • Ist die Prämien-Entwicklung politisch motiviert?

    In den letzten drei Jahren sind die Krankenkassen-Prämien unterdurchschnittlich gestiegen. Jetzt werden Stimmen laut, die politisches Kalkül dahinter sehen - im Hinblick auf den Abstimmungskampf zur Einheitskasse.

  • Weniger Hürden für Schweizer Waffen-Exporte

    Die Schweizer Rüstungsindustrie soll Waffen leichter exportieren können als heute. So jedenfalls will es der Ständerat, weil die Rüstungsbranche gegenüber der ausländischen Konkurrenz benachteiligt und deshalb gefährdet sei.

  • Alternativer Nobelpreis für Schweizer

    Mit dem Alternativen Nobelpreis werden jedes Jahr Kämpfer für Menschenrechte, Umweltschutz und Frieden ausgezeichnet. Zu den vier Preisträgern gehört dieses Jahr erstmals ein Schweizer: Der Agrarforscher Hans Herren.

  • Charles Taylor muss definitiv für 50 Jahre hinter Gitter

    Die Richter des UNO-Tribunals lassen sich nicht umstimmen. Es sei erwiesen, dass Charles Taylor verantwortlich sei für tausendfachen Mord, Folterungen und Vergewaltigungen. Liberias Ex-Präsident hatte gegen ein erstes Urteil Berufung eingelegt.

  • Nachrichten Ausland

  • Greenpeace-Aktivisten bleiben in Haft

    Ein russisches Gericht hat 30 Greenpeace Aktivisten wegen ihres Protests gegen Ölbohrungen in der Arktis für zwei Monate in Untersuchungshaft genommen. Ein ebenfalls betroffener Schweizer wird von einem Schweizer Delegierten betreut.

  • Heftige Kontroverse um Roma in Frankreich

    In illegal errichteten Roma-Lagern lässt Frankreichs Präsident François Hollande hart durchgreifen. Jetzt aber sorgt sein Polizeiminister für einen handfesten Skandal – mit seiner Aussage, für Roma habe es keinen Platz in Frankreich.

  • Erstes Zeichen einer Justizreform in China?

    Chinas Regierung hatte vor Monaten versprochen, das System der berüchtigten Arbeitslager zu reformieren. Unternommen hat sie bisher nichts. Jetzt aber kündigt die Stadt Guangzhou eigenmächtig an, Arbeitslager schliessen zu wollen.

  • Das Team Oracle hat das Segel-Wunder geschafft

    Der America’s Cup bleibt in den USA. Die Amerikaner konnten den Cup nach einer unglaublichen Serie mit neun Siegen in Folge in die Höhe stemmen. Und das obwohl vor elf Tagen noch das Team New Zealand wie der sichere Sieger aussah.

  • Zürich wieder ganz im Zeichen des Films

    Seit acht Jahren gibt es das Zurich Film Festival, und das hat sich von Jahr zu Jahr rapide entwickelt. Heute steht es mit fast 60'000 Besuchern fest im internationalen Festival-Kalender. Bundesrat Alain Berset eröffnet am Abend die neunte Ausgabe.