«Tagesschau» vom 8.5.2017

Beiträge

  • Emmanuel Macron

    Einen Tag nach seinem klaren Wahlsieg bereitet sich Emmanuel Macron schon jetzt auf seinen Amtsantritt vor. Zwar wird er das Amt erst am Sonntag offiziell antreten, doch schon heute ruft die Pflicht. Einschätzungen von SRF-Korrespondentin Alexandra Gubser.

  • Wie weiter Front National?

    Marine Le Pen wollte Präsidentin werden, doch kurz vor dem Ziel wurde die Erbin des rechtsextremen Front National gestoppt. Aufgeben kommt für Marine Le Pen aber nicht in Frage.

  • Aufatmen in der EU

    Die EU kann aufatmen. Die Wahl Macrons ist auch ein Bekenntnis zu Europa. Statt der Frau, die aus der EU austreten wollte, ist mit Emmanuel Macron also ein überzeugter Europäer neuer französischer Staatspräsident.

  • Reaktion Schweiz

    Die Wahl des 39-jährigen Emmanuel Macron ist auch in der Schweiz mit Erleichterung aufgenommen worden - von Politik und Wirtschaft.

  • CH-Gelder in Liechtenstein

    Zum ersten Mal besuchte die neue Liechtensteiner Regierung die Schweiz. Es wurde auch über die Steuerabkommen zwischen den beiden Ländern gesprochen. Insbesondere beim automatischen Austausch von Bankdaten geht es für beide Länder um viel.

  • SBB Unfälle

    Der März war für die SBB ein schwarzer Monat. Erst entgleiste im Bahnhof Luzern ein Cisalpino. Eine Woche später entgleiste im Bahnhof Bern eine BLS-Bahn. Die Ursache ist in diesem Fall inzwischen geklärt.

  • Flüchtlinge und Pflegehilfe

    Der Arbeitskräftemangel im Gesundheitswesen verlangt nach guten Lösungen. Das Schweizerische Rote Kreuz hat einen Lehrgang entwickelt, mit dem es Flüchtlinge und andere Migranten zu Pflegehilfen ausbildet.

  • Nachrichten Ausland

  • MTV-Awards

    Der amerikanische Sender MTV rollt den roten Teppich aus für Schauspieler und Musiker. Die Bilder ähneln sich von Jahr zu Jahr, aber etwas war letzte Nacht neu: Zum ersten Mal gab es nur einen Preis und eine Kategorie für den besten Schauspieler oder eben Schauspielerin.