«Tagesschau» vom 19.8.2015

Beiträge

  • Verschärfung der Einbürgerungsbedingungen

    Der Bundesrat will die Kriterien zur Erlangung des Schweizer Bürgerrechts verschärfen. So sollen etwa straffällige Ausländer künftig länger warten müssen, bis sie den roten Pass beantragen können. Einschätzungen von Bundeshausredaktor Hanspeter Forster.

  • Bundestag stimmt Hilfspaket für Griechenland zu

    Das deutsche Parlament hat sich mit grosser Mehrheit hinter weitere Milliardenkredite für Griechenland gestellt. Innerhalb der Union gab es aber Abweichler. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Adrian Arnold in Berlin.

  • Nachrichten Inland

  • Maschinenindustrie unter Druck

    Die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metallindustrie leidet unter dem starken Franken. Die Umsätze der Firmen sind geschrumpft, die Bestellungen sind zurückgegangen. Viele Unternehmen erwarten Ende Jahr rote Zahlen.

  • Thailands Jagd auf Attentäter

    Nach dem Bombenanschlag in Bangkok hat die Polizei einen Hauptverdächtigen im Visier. Die Ermittler haben ein Fahndungsbild des mutmasslichen Täters veröffentlicht. Hinweise sollen grosszügig belohnt werden.

  • Schweizer in Bangkok

    Die Bombenanschläge von Bangkok haben auch die Tourismus-Industrie erschüttert. Das bestätigen auch Schweizer Geschäftsleute, die in Bangkok leben und arbeiten.

  • Nachrichten Ausland

  • Viagra für Frauen erhält Zulassung in den USA

    In den USA kommt die erste Lustpille für Frauen auf den Markt. Die Arzneimittelbehörde hat die Zulassung des Arzneistoffs Flibanserin genehmigt. Anders als Viagra für Männer wirkt es auf die weibliche Psyche.

  • Gute Schweizer an der Berufs-WM

    An den Berufsweltmeisterschaften in Sao Paolo war die Schweiz in Hochform. Auch wenn es in der Länderwertung diesmal nicht für einen Podestplatz gereicht hat, sind die Schweizer mit Platz 4 immer noch die Nummer 1 in Europa. Heute Abend sind die jungen Berufsleute in die Schweiz zurückgekehrt.

  • Inler wechselt zu Leicester City

    Nach Behrami und Shaqiri zieht es nun auch Gökhan Inler nach Grossbritannien. Der Nati-Captain verlässt den SSC Neapel und heuert bei Leicester City an.

  • Neuer Präsident des Leichtathletik-Weltverbandes

    Er war Weltrekordhalter und Olympiasieger, nun ist Sebastian Coe zum Chef des Leichtathletik-Weltverbands gewählt worden. Bei der Abstimmung setzte sich der Brite deutlich gegen Ukrainer Sergej Bubka durch.