«Tagesschau» vom 21.10.2013

Beiträge

  • Alt-Bundesrat Friedrich gestorben

    Alt-Bundesrat Rudolf Friedrich ist im Alter von 90 Jahren in Winterthur verstorben. Der FDP-Politiker war nur zwei Jahre in der Landesregierung – von 1982 bis 1984 als Vorsteher des Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartements.

  • Ehemaliger UBS-Mitarbeiter in Italien verhaftet

    Die italienische Polizei hat Raoul Weil, den früheren Vermögensverwaltungschef der UBS, in Bologna festgenommen – im Auftrag der USA. Weil soll amerikanischen Bankkunden geholfen haben, rund 20 Milliarden Dollar an den Steuerbehörden vorbei zu schmuggeln.

  • Erster Prozess gegen Banker im Libor-Skandal

    In London steht ein ehemaliger UBS-Händler vor Gericht. Er soll zusammen mit Kollegen anderer Banken den Libor-Zinssatz systematisch zum Nachteil der Kunden manipuliert haben.

  • Mehr Studierende beziehen weniger Stipendien

    Obwohl die Zahl der Studierenden in den vergangenen 30 Jahren um rund 30 Prozent stieg, vergeben die Kantone immer noch ungefähr gleich viele Stipendien. Durchschnittlich erhielten Studierende Stipendien von 6‘500 Franken.

  • Sicherheitslabor in Spiez äussert sich zu Giftgas-Untersuchungen

    Das ABC-Labor in Spiez unterstützt bekanntlich die Untersuchungen der UNO wegen Giftgas-Angriffen in Syrien. So untersucht es auch die Bodenproben, die nach dem Gasangriff am 21. August entnommen wurden. Über die Details der Untersuchungen wurde heute an einer Medienkonferenz informiert.

  • IAEA-Team besucht Fukushima

    Schon wieder ist in der AKW-Ruine von Fukushima verstrahltes Wasser ausgelaufen, wie die Betreiberin Tepco mitteilt. Dabei hat die internationale Atom-Energie-Behörde IAEA in Fukushima gerade erst grosse Fortschritte festgestellt.

  • Keine Freiheit auf Kaution für Schweizer Greenpeace-Aktivist

    Der Schweizer Greenpeace-Aktivist Marco Weber bleibt in russischer Untersuchungshaft. Ein Gericht in Murmansk hat eine Freilassung auf Kaution abgelehnt. Weber wurde zusammen mit 29 anderen Aktivisten vor rund einem Monat nach einer Protestaktion in der Arktis festgenommen.

  • Nachrichten Ausland

  • Unfall-Flugzeug von Belgien mit unrühmlicher Vergangenheit

    In Belgien ist am Wochenende ein Flugzeug abgestürzt, das Fallschirmspringer transportierte. 11 Menschen kamen dabei ums Leben. Bei der Unglücksmaschine handelt es sich um eine in der Schweiz produzierte Pilatus-Porter-Maschine, die bereits vor gut 10 Jahren einen schweren Zwischenfall hatte.

  • Sydney bereitet sich auf Riesenfeuer vor

    Drei grosse Brände westlich der australischen Grossstadt Sydney könnten sich zu einem Riesenfeuer vereinigen und die Evakuierung von Touristenzentren nötig machen.

  • Sexting – ein gefährliches Spiel

    Sexting heisst das neue Phänomen, bei dem Kinder und Jugendliche intime Fotos und Filme via SMS oder Internet versenden. Nun warnt Pro Juventute mit einer neuen Aufklärungskampagne vor dem riskanten Spiel.