«Tagesschau» vom 12.12.2014

Beiträge

  • Rückkehr der Schweizer Geisel aus Manila

    Nach fast drei Jahren Geiselhaft auf den Philippinen ist der Volgelkundler Lorenzo V. zurück in die Schweiz gekehrt. Geschwächt aber erleic htert trat der 49-jährige St. Galler am Flughafen Zürich vor die Medien.

  • Nachlässigkeit bei Reisen in Risikogebiete

    Die Geschichte des freigekommenen Vogelkundlers auf den Philippinen zeigt, wie akkurat man bei einer Reise in ein Konfliktgebiet das Risiko abwägen sollte. Vor allem erfahrene Reisende werden mit der Zeit jedoch nachlässig.

  • Trotz Tiefstpreis kein Boom auf Heizöl

    Im Zusammenhang mit dem fallenden Ölpreis an den internationalen Märkten fällt in der Schweiz der Preis für Heizöl, um über 20 Prozent in 12 Monaten. Die günstigen Heizölpreise haben die Nachfrage überraschend nicht ansteigen lassen.

  • Kantone befürchten Milliardenausfälle

    In der Schweiz werden ausländische Firmen steuerlich bevorteilt, was im Ausland nicht gern gesehen wird. Der Bundesrat will diese Privilegien im Rahmen der Unternehmenssteuerreform 3 abschaffen. Für die Kantone ein grosses Problem.

  • Nachrichten Inland

  • Wenn Jugendliche um Asyl bitten

    Die Zahl der Jugendliche, die ohne Eltern in der Schweiz einen Asylantrag stellen, hat in diesem Jahr massiv zugenommen. Das stellt die Migrationsbehörden vor neue Herausforderungen. Denn Jugendliche haben andere Rechte als Erwachsene.

  • Streik in über 50 italienischen Städten

    Weite Teile des öffentlichen Lebens in Italien stehen still. Zehntausende sind dem Ruf der Gewerkschaften gefolgt, mittels Streik gegen die Reformpolitik der Regierung Renzi lauthals zu protestieren. Vor allem der Kündigungsschutz steht auf dem Spiel.

  • Nachrichten Ausland

  • Die Abstimmung über «Abenomics»

    Japan wählt am Sonntag ein neues Unterhaus. Doch eigentlich ist es wie eine Abstimmung über die Frage: Ja oder Nein zur Wirtschaftspolitik von Ministerpräsident Shinzo Abe, zu «Abenomics». Der Bericht aus Japan.

  • Die wirklich frühen Farbfotos

    Bis tief ins 20. Jahrhundert wurde die Welt mehrheitlich in Schwarz-Weiss fotografiert. Dabei war Farbfotografie schon viel früher möglich. Die Schweizer Farbfoto-Schätze des Photochrom-Verfahren werden jetzt öffentlich.