«Tagesschau» vom 14.2.2018

Beiträge

  • Juncker kritisiert die Schweiz

    EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker macht die Schweiz für die Verschlechterung der bilateralen Beziehungen verantwortlich. Das Rahmenabkommen mit der Schweiz sei ihm mehrfach versprochen worden, aber es sei noch immer nicht zustande gekommen. Einschätzungen von SRF-Korrespontent Sebastian Ramspeck in Brüssel und Christoph Nufer in Bern.

  • Militär-Botschaft des Bundes

    In der Armeebotschft 2018 beantragt der Bundesrat beim Parlament die Modernisierung der Ausrüstung für zwei Milliarden Franken. Vorgesehen sind drei Schwerpunkte: Eine verbesserte Luftraumüberwachung, ein Ausbau der Ausbildungsstätten und neue Schutzanzüge für die Soldaten.

  • Bund mit grossem Überschuss

    Statt eines Defizits hat der Bund 2017 einen grossen Überschuss geschrieben. Ende Jahr verbleiben 2,8 Milliarden Franken in der Bundeskasse.

  • MEM gegen SVP-Begrenzungsinitiative

    Die SVP sammelt Unterschriften für ihre sogenannte Begrenzungsinitiative. Diese verlangt die Kündigung der Personenfreizügigkeit mit der EU, was das Ende der Bilateralen Verträge bedeuten würde. Bereits gibt es Widerstand: Die Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM) ist klar dagegen.

  • Jacob Zuma lehnt sofortigen Rücktritt ab

    Der ANC, der African National Congress, will Jacob Zuma loswerden. Der Präsident weigert sich jedoch per sofot zurückzutreten, wie von ihm verlangt. Deshalb treibt die Partei ein Misstrauensvotum gegen ihn voran.

  • Skandal um Oxfam-Hilfsorganisation

    Nach dem Sexskandal bei der britischen Hilfsorganisation Oxfam ist jetzt der Präsident der Organisation verhaftet worden. Juan Alberto Fuentes Knight wurde in seinem Heimatland Guatemala wegen Korruption festgenommen.

  • Angela Merkel bei der Basis

    Einmal im Jahr kommt die Kanzlerin zum politischen Aschermittwoch in ihren Wahlkreis, in die ost-deutsche Kleinstadt Demmin, und spricht zu ihren Wählerinnen und Wählern. Nach den turbulenten letzten Wochen, war man besonders gespannt, auf ihre Sicht der Dinge.

  • Credit Suisse schreibt grossen Verlust

    Für das vergangene Jahr schreibt die Credit Suisse einen Verlust von 983 Millionen Franken. Dies, weil Steuergutschriften der Bank in den USA wegen der Steuerreform von Präsident Trump, weniger wert sind. Grosse Herausforderungen für Konzernchef Tidjane Thiam, der die Bank seit über zwei Jahren umbaut.

  • Starker Wind in Pjong-Chang

    Der Wind bläst auch am fünften Olympia-Tag sehr stark. Der Biathlon Einzel und der Slalom der Frauen mussten vertagt werden und ein Teil des Olympiaparks wurden wegen des Sturms vorübergehend sogar geschlossen.

  • Shaun White brilliert in der Halfpipe

    Der Amerikaner Shaun White wurde vom Wetterpech verschont. Er ist der Mann der Stunde in der Snowboard Halfpipe mit bereits drei Olympia-Goldmedaillen.

  • «Alles Geld der Welt» ohne Kevin Spacey

    Im Sommer 1973 wurde der Enkel des Multimilliardärs Jean Paul Getty in Italien entführt. Erfolgs-regisseuer Ridley Scott hat darüber einen Film gedreht. Nach den schweren Vorwürfen sexueller Übergriffe wurde Kevin Spacey, einer der Hauptdarsteller, aus dem Film geschnitten und durch Christopher Plummer ersetzt. Der Film startet morgen in den Schweizer Kinos.