«Tagesschau» vom 22.1.2018

Beiträge

  • Prekäre Wetterverhältnisse

    In den Alpen herrscht vielerorts die höchste Lawinen-Gefahrenstufe. Diverse Orte mussten evakuiert werden und verschiedene Alpentäler und Wintersportorte sind von der Umwelt abgeschnitten.

  • Weiter eingeschlossen im Hölloch

    Die siebenköpfige Touristengruppe und ihr Führer, die seit gestern im Hölloch im Muotathal eingeschlossen sind, haben Hilfe von vier Höhlenforschern erhalten. Sie müssen aber noch mindestens zwei Nächte im Höhlensystem ausharren.

  • Durchbruch im Shutdown-Streit

    Republikaner und Demokraten haben sich im Senat auf einen Kompromiss zur Beilegung des Budget-Streits einigen können. Die aktuelle Lösung stellt den Betrieb der Verwaltung bis zum 8. Februar sicher. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Thomas von Grünigen.

  • Keine Demos in Davos

    Für die Sicherheitskräfte ist auch das diesjährige WEF eine Herausforderung. Man sei gerüstet, so die Polizei. Demonstriert werden darf in Davos allerdings nicht – wegen des vielen Schnees. Einschätzungen von SRF-Sonderkorrespondent Marcel Anderwert aus Davos.

  • Welt wird zunehmend ungerechter

    Die Schere zwischen arm und reich war noch so nie weit offen, der Reichtum ist ungleicher verteilt denn je. Das zeigt eine Studie, die das WEF heute veröffentlicht hat.

  • Nachrichten Ausland

  • Zahl der Asylgesuche zurückgegangen

    In der Schweiz sind 2017 so wenig Asylgesuche gestellt worden wie seit sieben Jahren nicht mehr. Gegenüber dem Vorjahr betrug der Rückgang mehr als ein Drittel. Wichtigstes Herkunftsland von Asylsuchenden war Eritrea.

  • SDA-Entlassungen

    Die Nachrichtenagentur SDA will den Abbau der 40 von 150 Stellen auf Ende Monat umsetzen. Von reduzierten Pensen, Frühpensionierungen und Entlassungen sind insgesamt 84 Angestellte betroffen.

  • Weitere Milliarden für Athen

    Die Euro-Finanzminister peilen eine weitere Kreditrate von 5,5 Milliarden Euro für Griechenland an. Denn in Brüssel ist man zufrieden mit den Reformen im Land. Dessen Wirtschaft wächst nach acht Jahren Rezession wieder.

  • UBS mit Verlust wegen US-Steuerreform

    Die Grossbank UBS hat im vergangenen Jahr einen Reingewinn von fast 1,2 Milliarden Franken erzielt. Das sind rund 64 Prozent weniger als im Vorjahr. Grund ist ein Abschreiber von fast 3 Milliarden Franken wegen der Steuerreform in den USA.

  • Federer weiter ohne Satzverlust

    Roger Federer steht am Australian Open in Melbourne im Viertelfinal. Anders Novak Djokovic, er scheidet aus – und beklagt sich über die brütende Hitze, ganz anders als Federer.

  • Crystal Awards am WEF

    Seit 1995 werden sie im Rahmen des WEF an Künstler vergeben, die sich für eine bessere Welt einsetzen, die Crystal Awards. Dieses Jahr geht der Preis unter anderem an Sir Elton John, für seinen Kampf gegen Aids.