«Tagesschau» vom 22.2.2018

Beiträge

  • Gold, Silber und Bronze an einem Tag

    Die Schweiz holt heute bei Olympia einen kompletten Medaillensatz. In der alpinen Kombination gewinnen Michelle Gisin Gold und Wendy Holdener Bronze. Im Slalom fährt Ramon Zenhäusern Silber heraus. Im Medaillenspiegel ist die Schweiz damit zurück in den Top Ten, mit elf Medaillen.

  • Parmelin besucht Korea-Grenze

    Der Schweizer Sportminister Guy Parmelin ist derzeit auch in Südkorea. Erster Programmpunkt des VBS-Chefs nach der Ankunft heute ist der Besuch bei den Schweizer Offizieren und ihrer Arbeit in Panmunjeom, in der demilitarisierten Zone zwischen Süd- und Nordkorea.

  • Sozialhilfe fordert mehr Schutz für ältere Arbeitnehmer

    Ältere Arbeitnehmer haben zwar ein kleineres Risiko ihren Job zu verlieren als Jüngere - wenn sie ihn aber verlieren, ist es für sie viel schwieriger wieder eine Stelle zu finden. Wer nach zwei Jahren keinen Job hat, wird ausgesteuert. Das will die schweizerische Konferenz für Sozialhilfe nun verhindern.

  • Cassis besucht Aussenminister Gabriel

    Bundesrat Ignazio Cassis ist heute nach Berlin gereist, wo er von Aussenminister Sigmar Gabriel empfangen wurde. Bei Cassis' Antrittsbesuch ging es nicht nur um die wirtschaftlich florierenden deutsch-schweizerischen Beziehungen sondern auch um die Zukunft der Schweiz und der EU.

  • Schmiergeldvorwürfe gegen Novartis

    In Griechenland geben mutmassliche Schmiergeldzahlungen des Schweizer Pharmakonzerns Novartis an griechische Ärzte, Beamte und Spitzenpolitiker zu reden. Nun ermittelt das Parlament. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Werner van Gent in Athen.

  • Trump will mit mehr Waffen Massaker verhindern

    Der amerikanische Präsident Donald Trump will bewaffnete Überfälle mit mehr Waffen in den Schulen begegnen. Zum Beispiel könne man Lehrer bewaffnen. Massaker wie in Florida letzte Woche könnten so verhindert werden. Ins gleiche Horn bläst die mächtige Waffenlobby.

  • Nachrichten Ausland

  • Macron will SNCF wieder auf die Schiene bringen

    Überalterte Gleise und lottrige Weichen, krasse Verspätungen und Pannen. Ausser auf ein paar TGV-Paradestrecken ist Zugfahren in Frankreich längst kein Spass mehr. Präsident Emmanuel Macron will die Staatsbahn SNCF mit einer Schocktherapie wieder aufs rechte Gleis bringen.

  • So viele Gäste aus Asien wie noch nie

    Die Schweizer Hotellerie verzeichnet im vergangenen Jahr über 37 Millionen Übernachtungen. Das sind fast so viele wie einst in den Rekordjahren, die schon länger zurückliegen. Dabei kamen so viele asiatische Gäste in die Schweiz, wie noch nie.