«Tagesschau» vom 3.12.2013

Beiträge

  • Schweizer Schüler bei Pisa-Test top

    Die jüngste Pisa-Studie attestiert den Schweizer Schülern gutes bis sehr gutes Wissen in Mathematik, aber auch in den Naturwissenschaften. Im Vergleich der insgesamt 34 OECD-Länder belegt die Schweiz in Mathe Platz drei, bei den Naturwissenschaften rangiert sie unter den besten zwölf.

  • Trotz gutem Pisa-Resultat warnen Bildungspolitiker vor Sparkurs

    Trotz, oder obschon die Schweiz im internationalen Bildungsvergleich also gut dasteht, halten die Bildungspolitiker den Finger hoch. Wegen des drohenden Sparkurses ist derzeit alles andere als garantiert, dass das Niveau der Schweizer Schüler hoch bleibe.

  • Nachrichten Inland

  • Luzerner Polizeikommandant tritt nach Skandal-Video zurück

    Seit Wochen musste sich der Polizeikommandant der Kantonspolizei Luzern, Beat Hensler, gegen Vorwürfe verteidigen, im Polizeikorps herrsche Gewalt. Unter anderem hatte die «Rundschau» ein Video gezeigt, in welchem ein Polizist auf einen unbewaffneten Dieb eingeschlagen hatte, obwohl dieser schon am Boden lag. Heute nun gab Hensler bekannt, dass er zurücktreten werde.

  • Erstes Zentrum für beschleunigte Asylverfahren eröffnet

    Eine bestehende Asylunterkunft am Stadtrand von Zürich wird den neuen Bedürfnissen angepasst. Niemand soll hier länger als 140 Tage bleiben. Rund 30 Mitarbeitende des Bundesamtes für Migration sind für die schnelle Prüfung der Identität verantwortlich. Der Testbetrieb dauert maximal bis September 2015.

  • Ueli Maurer zieht Bilanz über sein Jahr als Bundespräsident

    Der abtretende Bundespräsident Ueli Maurer zieht Bilanz. Er zeigt sich zufrieden über die vergangenen 12 Monate. (ACHTUNG: IM BEITRAG HAT SICH LEIDER EIN FEHLER EINGESCHLICHEN. BUNDESPRÄSIDENT UELI MAURER REISTE NICHT NACH ESTLAND, SONDERN NACH LITAUEN, DAS IM ZWEITEN HALBJAHR 2013 DIE EU-RATSPRÄSIDENTSCHAFT INNE HAT. WIR ENTSCHULDIGEN UNS FÜR DEN FEHLER.)

  • Ukrainische Opposition verliert Misstrauensvotum gegen Regierung

    Boxweltmeister und Anführer der Opposition, Vitali Klitschko, wollte die Regierung um Viktor Janukowitsch mit einem Misstrauensvotum stürzen. Doch das Parlament lehnte es gar ab, darüber abzustimmen. Es tut sich nicht viel in der verstockten Situation in der Ukraine.

  • Situation in Thailands Hauptstadt Bangkok beruhigt sich

    Auf den Strassen Bangkoks – wo sich Demonstranten und Polizisten erst noch Strassenkämpfe geliefert haben, waren heute Gesten der Versöhnung zu sehen. Blockaden wurden weggeräumt, Polizisten verteilten Blumen an die Demonstranten. Oppositionsführer Thaugsuban fordert die Regierungsgegner jedoch auf, beharrlich zu bleiben.

  • Nachrichten Ausland

  • Italien liebt den Panettone

    In der Adventszeit wird vor allem in der Lombardei intensiv gebacken - von hier kommt der Panettone. Es wird aber auch prämiert. Aus 40 Bäckern und Konditoren aus ganz Italien hat eine Jury in Mailand des König des Panettone gekürt.