«Tagesschau» vom 12.5.2014

Beiträge

  • Die Separatisten in der Ost-Ukraine wittern Morgenluft

    Am Tag nach der umstrittenen Abstimmung im Osten der Ukraine verlangen die pro-russischen Separatisten nun den Anschluss an Russland. In der Region Donjezk sollen fast 90 Prozent Ja-Stimmen gezählt worden sein, in Lugansk sogar noch mehr. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Christof Franzen

  • Russland schliesst neue Verhandlungen aus

    Eine der Voraussetzungen, dass Donjezk und Lugansk überhaupt russisch werden können, ist natürlich, dass Russland Ja sagt dazu. Und Russland sagt Ja, zumindest zu den Abstimmungsresultaten. Man fordere jetzt die Umsetzung der Resultate.

  • Die EU sagt Didier Burkhalter ihre Unterstützung zu

    In Brüssel waren heute alle Augen auf Didier Burkhalter gerichtet in seiner Funktion als Präsidenten der OSZE. Burkhalters Empfehlung: Die EU soll Vermittler der OSZE und der Regierung in Kiew rasch an einen runden Tisch bringen. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Jonas Projer

  • Vorbereitungen auf Gottharderöffnung laufen auf Hochtouren

    Der Gotthard-Basis-Tunnel soll zwar Ende 2016 eröffnet werden. Bis die Nord-Süd-Bahnachse aber voll einsatzfähig ist, wird es noch Jahre dauern. Das Verlade-Unternehmen Hupac hofft aber, dass 2017 ein erster Anschluss an Italien besteht.

  • Ein Lebenszeichen der nigerianischen Schülerinnen

    Die islamistische Gruppe Boko Haram hat ein Video veröffentlicht, das einige der über 200 verschleppten Schülerinnen zeigt. Darin fordern die Terroristen die Freilassung eigener Leute, doch die nigerianische Regierung lehnt kategorisch ab.

  • Nachrichten Ausland

  • Mit viel nackter Haut gegen HIV

    In der Schweiz stecken sich schon heute weniger Menschen mit dem HI-Virus an; im vergangenen Jahr wurden noch 575 HIV-Diagnosen gemeldet. Bis 2017 will der Bund die Zahl aber weiter senken und lanciert deshalb eine provokative Kampagne.

  • Wenn das Spital krank macht

    Laut der Welt-Gesundheitsorganisation sterben jährlich 16 Millionen Menschen, weil Ärzte und Pflegepersonal Hygiene-Vorschriften missachten. Im Kampf gegen Infektionen spielt die alkoholische Handwasch-Lotion eine wichtige Rolle. Eine Methode, die am Universitätsspital Genf erfunden wurde.

  • Der Traum von der Wende ist geplatzt

    Die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft kommt einfach nicht auf Touren. An der WM in Weissrussland hat sie bisher zwei Mal gespielt und zwei Mal verloren. Heute gegen den Gastgeber erhoffte man sich eine Wende. Aber die gelang nicht.

  • Wakolda – ein spannendes Stück Vergangenheits-Bewältigung

    Ein neuer Kinofilm zeigt den Umgang von Argentinien mit deutschen Nazis. Im Zentrum steht der Nazi-Arzt Josef Mengele, der nach dem Zweiten Weltkrieg zuerst in Buenos Aires, später in Patagonien untertauchen konnte.