«Tagesschau» vom 11.5.2018

Sika bleibt unabhängig, Wahlen im Irak, SNB: umstrittene Äusserungen im Abstimmungskampf, 40 Jahre Literaturtage Solothurn

Beiträge

  • Streit um Sika-Übernahme beigelegt

    Nach dreieinhalb Jahren einigen sich die drei Parteien im Übernahme-Streit um das Bau-Chemie-Unternehmen Sika. Saint-Gobain verzichtet auf die Übernahme der Stimmen-Mehrheit am Schweizer Industrie-Konzern und wird dafür im Gegenzug finanziell entschädigt. Sika bleibt so unabhängig. Einschätzungen von Wirtschaftsredaktor Tobias Bossard.

  • Wie stark darf sich SNB im Abstimmungskampf engagieren?

    Im Abstimmungskampf um die Vollgeld-Initiative hat sich letzte Woche die SNB zu Wort gemeldet. Die Schweizerische Nationalbank warnt in aller Deutlichkeit vor der Annahme der Initiative. Die Frage ist, ob das überhaupt zulässig ist.

  • Argentinien verhandelt mit IWF über Finanzhilfen

    Argentinien hat massive Geldprobleme: Weil ausländische Investoren ihr Geld abziehen und auf den lukrativeren US-Markt setzen, ist der Peso im Sturzflug. Mauricio Macri verhandelt deshalb mit dem Internationalen Währungsfonds.

  • Proteste im Iran

    Die Uno warnt nach der Konfrontation zwischen Israel und iranischen Einheiten in Syrien vor einem Flächenbrand im Nahen Osten. Vor dem Freitagsgebet gehen die Provokationen von Seiten der Mullahs allerdings weiter – sie werden von Protesten begleitet. Einschätzungen von ARD-Korrespondentin Natalie Amiri.

  • Irak vor den Wahlen

    Irak steht ein Jahr nach dem Sieg über den IS vor einer wichtigen Richtungswahl. Wenn es nicht gelingt, alte Risse zu überwinden und Brückenbauer zu wählen, könnte die Dschihad-Ideologie schnell wieder an Popularität gewinnen.

  • Publicitas ist Konkurs

    Die Werbevermarkterin Publicitas war einst die Nummer eins im Inseratemarkt. Jetzt ist das 128-jährige Unternehmen am Ende und hat Konkurs angemeldet. Publicitas litt unter dem markanten Rückgang der Printwerbung.

  • 40 Jahre Literaturtage Solothurn

    Bis Sonntag dreht sich in der Stadt an der Aare wieder alles um Literatur. Dieses Jahr feiert die Veranstaltung ihren 40. Geburtstag. Der renommierte Literaturpreis geht dieses Jahr an den Thurgauer Autoren Peter Stamm.

  • «Fantasy Basel» öffnet Tore

    In Basel hat die «Die Fantasy Basel», die grösste Zusammenkunft in der Schweiz für Film-, Game-, Comic- und Cosplay-Fans, begonnen. Hunderte werden also wieder nach Basel in die Hallen der Messe pilgern, als verkleidete Comic-Charaktere.