«Tagesschau» vom 6.7.2016

Beiträge

  • Streit um zweite Landessprache

    Der Bundesrat droht, in der Deutschschweiz Französisch in der Primarschule gesetzlich vorzuschreiben. Dies, weil gewisse Kantone in Betracht ziehen, das Frühfranzösisch zu kippen. Bei den Kantonen kommt dies schlecht an. Einschätzungen von SRF-Bundeshausredaktor Fritz Reimann.

  • Medikamentenpreise sollen noch weiter sinken

    Der Bundesrat sieht weiter Handlungsbedarf: Die Medikamentenpreise seien im Vergleich zum Ausland oft noch immer viel zu hoch.

  • Neue Wege beim Militärdienst

    Eine Studie im Auftrag des Bundesrates zeigt neue Modelle auf, wie das dreistufige System von Militärdienst, Zivildienst und Zivilschutz optimiert werden könnte.

  • Vorwürfe gegen Blair wegen Entscheidung für den Irak-Krieg

    Schlecht begründet, unzureichend geplant, mangelhaft durchgeführt: Die britische Untersuchungskommission zum Irak-Krieg stellt der damaligen Regierung ein verheerendes Zeugnis aus.

  • Entscheid «in gutem Glauben»

    Der damalige britische Premier Tony Blair zeigt sich reuig, aber auch unnachgiebig. Er sei der Überzeugung gewesen, im «besten Interesse des Landes» zu handeln.

  • Nachrichten Ausland

  • CS-Aktie im Rekordtief

    Eine Aktie der Crédit Suisse konnte erstmals für weniger als eine Zehnernote gekauft werden.

  • «Flüsterjet» am Flughafen Zürich getauft

    Das neue Bombardier-Flugzeug der Swiss hat den Namen «Kanton Zürich» bekommen. Die Maschine verspricht leiser zu sein und weniger Kerosin zu brauchen.

  • Federer wehrt drei Matchbälle ab

    Roger Federer drehte im Viertelfinale von Wimbledon ein verloren geglaubtes Spiel und wahrte seine Chance auf den achten Titel beim bedeutendsten Tennisturnier der Welt.

  • Nachrichten Sport

  • Erstes Halbfinale an der Euro 2016

    Portugal gegen Wales – oder anders gesagt: Cristiano Ronaldo gegen Gareth Bale. Es ist das Duell der Superstars von Real Madrid, den beiden teuersten Spielern weltweit.

  • Modernes Wahrzeichen für Arles

    Die südfranzösische Stadt Arles ist weltweit bekannt für ihre römische Arena. Jetzt sorgt die Stadt mit einem Turmbau des Stararchitekten Frank Gehry für Schlagzeilen; Auftraggeberin ist eine Schweizerin.