«Tagesschau» vom 7.1.2017

Beiträge

  • Verbindungen in die Schweiz

    Die Pistole des Attentäters von Berlin, der im Dezember zwölf Menschen tötete, stammt möglicherweise aus der Schweiz. Das Bundesamt für Polizei ermittelt derzeit die Verbindungen des Tunesiers zur Schweiz. Eine Spurensuche mit dem Islamismus-Experten Kurt Pelda.

  • Umstrittene Geschäfte

    Nebst dem Export von Waffen ist aus Schweizer Sicht auch der Export von sogenannten Dual-Use-Gütern lukrativ – also von Gütern, die sowohl zivil als auch militärisch einsetzbar sind. Neu sind solche Exporte auch in den Irak möglich.

  • Tourismus in Russland

    Wegen des schwachen Rubels verbringen Russinnen und Russen ihren Urlaub mehrheitlich in der Heimat – für viele sind Ferien im Ausland derzeit zu teuer. Und Russland selbst wird für Touristen zunehmend attraktiver.

  • Schüsse am Flughafen in Florida

    Ein US-Amerikaner hat am Flughafen von Fort Lauderdale nördlich von Miami fünf Menschen erschossen. Der 26-jährige war zwei Jahre lang als Soldat im Irak stationiert. Er konnte nach der Tat verhaftet werden.

  • Goodbye, Michelle Obama

    Die beliebte First Lady hat ihre letzte offizielle Rede im Weissen Haus gehalten. Michelle Obama hat sich in den vergangenen acht Jahren vor allem für Kinder und deren Recht auf Bildung eingesetzt. Sie bezauberte oft mit Stil und Humor.

  • Wildtieren auf der Spur

    Die Nacht auf heute war die bisher kälteste in diesem Winter. Was machen eigentlich Wildtiere wie Gämsen oder Füchse bei diesen eisigen Temperaturen? Eine Spurensuche im Schnee.

  • Riesenslalom am «Chuenisbergli»

    In Adelboden wurden heute die traditionellen Skirennen im Berner Oberland eröffnet. Alexis Pinturault gewann das Rennen knapp vor Marcel Hirscher, bester Schweizer wurde Manuel Pleisch auf Platz 23.

  • Nachrichten Sport

  • Fotografische Werkschau

    Dank Handys mit guten Kameras fotografiert heute fast jeder. Doch welchen Stellenwert hat die professionelle Fotografie heute noch? Ein Besuch an der Photo 17, der alljährlichen Werkausstellung in Zürich.