«Tagesschau» vom 27.8.2016

Beiträge

  • Staatstrauer in Italien

    Mit einem Staatsbegräbnis gedenkt Italien der 291 Toten des jüngsten Erdbebens. An der Trauerfeier haben auch Staatspräsident Sergio Mattarella und Regierungschef Matteo Renzi teilgenommen.

  • Pfusch am Bau in Italien

    In Italien gelten für erdbebengefährdete Provinzen strenge Bauvorschriften und Sicherheitsbestimmungen. Diese werden aber oft nicht eingehalten, wie die Schäden in Amatrice zeigen.

  • Syrien-Gespräche in Genf

    Die Aussenminister der USA und Russland haben sich nach Verhandlungen zu einer Waffenruhe in Syrien bekannt. Wie diese umgesetzt werden soll, ist noch nicht geklärt. Die türkische Armee setzt ihre Militär-Offensive in Syrien derweil fort.

  • Nachrichten Ausland

  • Flüchtlingskinder in Schweizer Schulen

    Geschätzte 10'000 Flüchtlingskinder besuchen dieses Jahr Schweizer Schulunterricht. Eine Herausforderung für Schulen, die wegen des Spardrucks oft keine Integrationsklassen anbieten können.

  • Psychiaterin zu Flüchtlingskindern

    Fana Asefaw, Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie, erzählt, auf welche Probleme Flüchtlingskinder in der Schweiz stossen.

  • Parteitag der BDP und der GLP

    Die Delegierten der Grünliberalen und der BDP haben heute ihre Parolen für die Abstimmungsvorlagen am 25. September gefasst.

  • Innovative Textilien

    Die Schweizer Textilindustrie setzt auf Technologien und funktionale Produkte, um trotz starkem Franken konkurrenzfähig zu bleiben.

  • Start des Eidgenössischen Schwingfestes

    Nach dem ersten Tag des Eidgenössischen Schwingfestes ist noch alles offen.

  • Schwingen gewinnt in der Romandie an Popularität

    Schwingen erfreut sich vor allem in der Deutschschweiz grosser Beliebtheit. Das diesjährige Eidgenössische Schwingfest wird in der Westschweiz ausgetragen; die Sportart findet nun auch dort allmählich Anklang.