«Tagesschau» vom 11.7.2015

Beiträge

  • Entscheidung über Griechenland naht

    In Brüssel versuchen sich die Euro-Finanzminister auf eine gemeinsame Position zu den griechischen Reformvorschlägen zu einigen. Unklar ist, ob die Vorschläge für neue Verhandlungen ausreichen. Dazu Einschätzungen von Sebastian Ramspeck, Korrespondent SRF, in Brüssel.

  • Griechen leiden

    Die Supermärkte werden leer gekauft und die Schlangen vor den Geldautomaten sind lang. Aufgrund der Kapitalverkehrskontrollen ist der Nachschub ungewiss und die Nerven der Griechen liegen blank. Dazu Einschätzungen von Werner van Gent, Korrespondent SRF, in Athen.

  • Gedenken an Massaker in Srebrenica

    Vor genau 20 Jahren wurden in Srebrenica mehr als 8‘000 bosnische Muslime von bosnisch-serbischen Soldaten getötet. Zehntausende Menschen gedenken heute der Opfer und ihrer Angehörigen. Dazu Einschätzungen von Georg Häsler, Sonderkorrespondent SRF, in Srebrenica.

  • Verkehrsfluss wird sich verlangsamen

    Im Jahr 2030 werden mehr als 700‘000 über 65-Jährige mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein. Eine Studie des Bundesamtes für Verkehr zeigt, dass dies Auswirkungen auf den Verkehrsfluss an Bahnhöfen und somit im öffentlichen Verkehr haben wird.

  • Spirig gewinnt EM

    An der Triathlon-Europameisterschaft gewinnt die Schweizerin, Nicola Spirig, die Goldmedaille. Die 33-Jährige holt sich somit den fünften EM-Titel ihrer Karriere.

  • Williams holt sich den Titel

    Zum sechsten Mal gewinnt Serena Williams den Pokal in Wimbledon. Sie galt von Anfang an als Favoritin, denn ihre Gegnerin, Garbiñe Muguruza stand zum ersten Mal in einem Grand-Slam-Finale.

  • Brandgefahr in Schweizer Wäldern

    In einigen Gebieten der Schweiz herrscht hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr. In einigen Kantonen gilt ein absolutes Feuerverbot, unter anderem im Wallis und in beiden Basel.