«Tagesschau» vom 11.4.2017

Beiträge

  • Syrien-Konflikt mit Russland lösen - aber ohne Assad

    Die USA und ihre Verbündeten wollen Russland zu neuen Verhandlungen über eine Lösung des Syrien-Kriegs bewegen. Die G7-Aussenminister drängen Moskau bei ihrem Treffen in Italien aber zu einem Bruch mit Präsident Baschar al-Assad. Einschätzungen von SRF-Korrespondent David Nauer aus Moskau.

  • Elektronische Patientendossiers

    In der Schweiz sollen in Zukunft sämtliche Daten eines Patienten in elektronischen Patientendossiers abrufbar sein. Andere europäische Länder kennen die Praxis bereits, zum Beispiel Estland.

  • Bilanz Wettbewerbskommission

    In der Wirtschaft hat sie wenige Freunde, die Wettbewerbskommission Weko. In den letzten Jahren hat sich die Weko verändert, sie ist einflussreicher geworden. Umstritten ist sie geblieben.

  • Nachrichten Inland

  • Amnesty zählt 2016 weniger Hinrichtungen, aber mehr Todesurteile

    Weltweit wurden zwar weniger Menschen hingerichtet, doch die Zahl der Todes-urteile ist gestiegen. Laut Amnesty International führen 23 Staaten Hinrichtungen durch, vier davon sind für fast 90 Prozent der Hinrichtungen verantwortlich.

  • Sieben Hinrichtungen in zehn Tagen

    In Arkansas wurden seit 12 Jahren keine Todesurteile mehr vollstreckt. Nun sollen innerhalb von 10 Tagen sieben Menschen getötet werden. Der Grund dafür ist erschreckend pragmatisch: ein Mittel des tödlichen Giftcocktails läuft Ende April ab.

  • Nachrichten Ausland

  • Hungersnot in Afrika

    In Somaliland, einem abtrünnigen Teil von Somalia, ist jetzt eigentlich Regenzeit, doch bisher ist kaum ein Tropfen vom Himmel gefallen. Seit bald drei Jahren hat es kaum geregnet – mit katastrophalen Folgen für die Bevölkerung.

  • Not in Afrika

    Was sich zurzeit in Somalia, im Südsudan, aber auch in Teilen Kenias und Äthiopiens abspielt, ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Unser Reporter vor Ort erzählt, was die Menschen im Moment am dringendsten bräuchten.

  • Nationaler Sammeltag der Glückskette

    Angesichts der dramatischen Lage sammelt die Glückskette im Rahmen eines nationalen Spendentags Geld für die Opfer der Hungersnot in Afrika. Tagesschau-Moderatorin Cornelia Bösch berichtet über den Stand der Spenden direkt aus der Sammelzentrale der Glückskette.