«Tagesschau» vom 10.9.2013

Beiträge

  • Syrien stimmt Chemiewaffenkontrolle zu

    Der syrische Aussenminister Muallem hat in Moskau angekündigt, dass Syrien das Chemiewaffen-Arsenal kontrollieren lassen wird. Die USA lassen sich deswegen nicht partout vom Weg eines militärischen Angriffs abbringen. Noch ist offen, wie es weitergeht im diplomatischen Ringen rund um den Syrischen Bürgerkrieg.

  • Bessere Kontrolle über Schweizer Sicherheitsfirmen im Ausland

    Der Nationalrat will - wie auch der Ständerat - genauer wissen, was Schweizer Sicherheitsfirmen in Kriegsgebieten machen. Dabei geht es vor allem darum, dass diese Firmen sich an das Verbot halten, dass sie sich nicht an bewaffneten Konflikten beteiligen dürfen. Entsprechend wollen beide Räte keine Söldnereinsätze.

  • Schwedische Politiker werben in Bern für den Gripen

    Am Tag vor der entscheidenden Gripen-Debatte im Nationalrat wird im Bundeshaus geweibelt. Befürworter des Kampfjets werben um jede Stimme. Unter ihnen sind auch schwedische Spitzenpolitiker, die extra für diese Debatte in die Schweiz gereist sind.

  • Wie weiter mit den Roaming-Gebühren in der Schweiz

    Daten-Roaming im Handy ausschalten. Mit diesem Knopfdruck verhindern Sie, dass die Telefonrechnung während den Ferien im Ausland explodiert. Die EU will die Roaming-Gebühren in den EU-Ländern bis 2016 schrittweise abschaffen. Mit diesem Vorschlag geraten auch die Schweizer Telefonanbieter weiter unter Druck.

  • Nachrichten Ausland

  • Thomas Bach neuer IOC-Präsident

    Die Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees hat entschieden: der Deutsche Thomas Bach wird Nachfolger von Jacques Rogge als IOC-Präsident. Bach war bereits im Vorfeld als grosser Favorit auf das Amt gehandelt worden. Der Schweizer Denis Oswald hatte ebenfalls kandidiert.

  • WM-Qualifikations-Spiel Norwegen : Schweiz

    Nach dem blamablen 4:4 Unentschieden gegen Island will die Schweizer Fussball-Nationalmannschaft heute in Oslo vieles besser machen. Vor allem will sie keine 4 Tore mehr kassieren. Und mit einem Sieg und Hilfe von aussen könnte Schweiz sich bereits heute Abend Norwegen für die WM in Brasilien qualifizieren.

  • Neue Tolkien-Sammlung im Kanton Graubünden

    Und plötzlich ist «Mittelerde» auch im bündnerischen Jenins zuhause. Die Fantasy-Welt des Grossmeisters J.R.R. Tolkien fasziniert seit Jahrzehnten Tausende Fans rund um den Erdball. Hollywood-Verfilmungen wie die «Herr der Ringe»-Trilogie und die «Hobbits» haben ganze Fangemeinschaften hinter sich, für diese alle gibt es nun eine neue Kultstätte, dank des Hobbit-Museums im Kanton Graubünden.