«Tagesschau» vom 29.1.2016

Beiträge

  • Syrien-Gespräche in Genf

    Nun starten sie also doch noch, die Syriengespräche in Genf. Und das, obwohl nicht alle wichtigen Parteien am Tisch sitzen. Einordnungen von Alexandra Gubser.

  • «KESB konnte es nicht verhindern»

    Die Tötung zweier Kinder in Flaach hat die KESB ins Zentrum grosser Kritik gerückt. Eine Untersuchung entlastet die Kinderschutzbehörde nun. Eindeutig.

  • Bundesfinanzen im Tief

    Finanzminister Maurer geht für die nächsten Jahre von einem Bundesdefizit aus. Ein Grund ist die Mineralölsteuer. Hier gingen die Einnahmen 2015 markant zurück.

  • SVP kämpft für Initiative

    Die Durchsetzungsinitiative hat viele Gegner. Richter, und auch viele Politiker warnen eindringlich davor. Nun erklärt die SVP nochmals, warum es ein Ja brauche.

  • Trump glänzt mit Abwesenheit

    In den USA haben sich die republikanischen Präsidentschafts-Anwärter ein letztes Fernseh-Duell vor der ersten Vorwahl geliefert. Donald Trump mochte nicht.

  • Meldungen Ausland

  • Negativ-Zinsen zeigen Wirkung

    Sie sollen Anleger davon abhalten, in den starken Schweizer Franken zu investieren: die Negativ-Zinsen. Diese «Strafzinsen» scheinen nun auch tatsächlich zu wirken.

  • Kampf der Gänseleber

    «Foie gras» ist in Frankreich aktuell in aller Munde. Wegen Vogelgrippe-Gefahr. Aber vor allem auch, weil Tierschützer das Stopfen der Gänse verbieten lassen wollen.

  • Hingis‘ zweiter Frühling

    Martina Hingis und Sania Mirza sind nicht zu stoppen: 36 Mal hintereinander haben sie im Doppel den Platz als Siegerinnen verlassen. Heute in Melbourne.

  • Meldungen Sport

  • Millionenteure Experimentierkunst

    Die Kunst von Jean Dubuffet wird wegen Ernst Beyeler für Millionen gehandelt. Kein Zufall also, ist die Dubuffet-Retrospektive nun in der Fondation Beyeler zu sehen.