«Tagesschau» vom 19.11.2015

Beiträge

  • Alters- und Pflegeheimkosten steigen

    In Alters- und Pflegeheimen wir das Leben immer teurer, pro Monat rund 8'700 Franken, 900 Franken mehr als noch vor wenigen Jahren. Insgesamt kostete die Pflege in den Alters-und Pflegeheimen letztes Jahr 9,5 Milliarden. Die Kosten der Spitex-Pflege zuhause waren mit 2 Milliarden Franken fast fünfmal niedriger. Nicht eingerechnet darin all die Freiwilligen- und Gratisarbeit, die sich laut einer Spitex-Idee auf 3,5 Milliarden Franken beläuft.

  • Terror-Drahtzieher ist tot

    Der mutmassliche Drahtzieher der Anschläge von Paris ist tot. Abdelhamid Abaaoud sei gestern beim Erstürmen der Wohnung in St.Denis ums Leben gekommen, hat heute die Staatsanwaltschaft erklärt. Im Kampf gegen den Terror erhalten die französischen Sicherheitskräfte Sukkurs der Politik. Das Parlament hat den Ausnahmezustand um drei Monate verlängert, die Befugnisse der Polizei werden ausgeweitet.

  • Ursache des TGV-Unfalls geklärt

    Seit heute ist klar, warum am Samstag im Elsass ein Hochgeschwindigkeitszug entgleist ist, der auf einer Testfahrt war. Laut der Bahngesellschaft SNCF wurden die Bremsen zu spät betätigt. Elf Menschen kamen beim Unglück ums Leben, darunter vier Kinder.

  • Schärferes Regime auf Balkanroute

    Serbien und Mazedonien haben auf der sogenannten Balkanroute das Regime für Flüchtlinge an ihren Grenzen verschärft: Nur noch Flüchtlinge aus Syrien, Irak und Afghanistan dürfen die Grenzen passieren. Migranten aus Afrika oder Balkanstaaten werden ab sofort abgewiesen.

  • Wieder Busse für Swisscom

    Die Swisscom wird wieder gebüsst, das Unternehmen soll knapp 8 Millionen Franken bezahlen, weil es laut der Wettbewerbskommission seine marktbeherrschende Stellung ausgenutzt haben soll. Sie soll einen Auftrag der Post zu Unrecht geholt haben.

  • Gedenken an Nürnberger Prozesse

    Morgen, am 20. November, jährt sich zum siebzigsten Mal der Beginn der Nürnberger Prozesse. Auf der Anklagebank sassen 21 führende Nazis. SRF-Deutschland-Korrespondent Adrian Arnold hat den amerikanischen Juden George Sakheim getroffen, der heute 92-Jährige war Dolmetscher bei den Prozessen.

  • Makellose Bilanz von Roger Federer

    Roger Federer bleibt bei den ATP-Finals in London ungeschlagen. Drei Spiele, drei Siege. Dabei hätte Federer heute gegen den Japaner Kei Nishikori gar nicht gewinnen müssen. Er war bereits vor dem Spiel für die Halbfinals qualifiziert.

  • Der tanzende Milchmann in Basel

    Seit über 100 Jahren wird sie immer wieder neu aufgeführt. Die Geschichte von „Tewje" dem Milchmann des russischen Autors Scholem Alechem. Es ist eine melancholisch-heitere Geschichte über die Auflösung einer jüdischen Dorfgemeinschaft. Das Ballett Basel hat den Stoff mit Tanz und Musik neu interpretiert, morgen ist Première.