«Tagesschau» vom 22.3.2016

Beiträge

  • Anschläge in Brüssel

    Bei den drei Anschlägen in Brüssel sind mindestens 30 Menschen ums Leben gekommen. Inzwischen hat die Terrormiliz IS die Verantwortung übernommen. Einschätzungen von Sebastian Ramspeck, SRF-Korrespondent in Brüssel.

  • «Eine schwierige Prüfung»

    Der belgische Premierminister Charles Michel spricht von einem schwarzen Tag für sein Land. Bis auf weiteres gilt in Belgien höchste Sicherheitsstufe.

  • Emotionale Politiker

    Die Terroranschläge haben diesmal das politische Herzen Europas getroffen. Manche Staats- und Regierungschefs reagierten denn auch ungewohnt emotional.

  • «Keine Überraschung»

    Der neue Anschlag in Europa kommt für Kurt Spillmann nicht unerwartet. Der emeritierte Professor für Sicherheitspolitik rechnet mit noch mehr solchen Attentaten.

  • Schweiz nicht bedroht

    Bundespräsident Schneider-Ammann verurteilt die Attentate in Brüssel aufs Schärfste. Hinweise auf eine direkte Bedrohung der Schweiz gebe es derzeit nicht.

  • Flughafen Zürich reagiert

    In allen europäischen Ländern sind die Sicherheitsvorkehrungen an Bahnhöfen und Flughäfen verschärft worden. Das gilt auch für den Flughafen Zürich.

  • Kampf gegen Milchkuh-Initiative

    Mineralölsteuern sollen künftig vollumfänglich der Strasse zugutekommen. Ueli Maurer hat heute dargelegt, weshalb der Bundesrat für ein Nein zur Milchkuh-Initiative einsteht.

  • Obama mit viel Respekt

    Geradezu herzlich wurde Barack Obama beim einstigen Erzfeind Kuba empfangen. Zum Abschluss seines Besuchs wandte sich Obama heute noch direkt ans kubanische Volk.

  • Nachrichten Ausland

  • Bruno Ganz wird 75

    Seine Rollen reichen von Hitler, über einen Schutzengel, bis hin zum Grossvater in seinem jüngsten Film Heidi. Heute feiert Schauspieler Bruno Ganz seinen 75sten.