«Tagesschau» vom 20.11.2015

Beiträge

  • Terror im Luxus-Hotel in Mali

    Dschihadisten haben in der malischen Hauptstadt Bamako ein Luxus-Hotel besetzt und rund 170 Geiseln genommen. Mindestens 27 Menschen wurden getötet. SRF-Afrika-Korrespondent Patrik Wülser sagt, der Anschlag richte sich klar an den Westen.

  • Europa zieht Grenzen hoch

    Eine Woche nach den Terror-Anschlägen von Paris haben die EU-Staaten diverse Anti-Terror-Massnahmen beschlossen. Vor allem die Grenzkontrollen werden massiv verschärft. Für die Flüchtlinge ändere sich dennoch nichts, erklärt EU-Korrespondent Sebastian Ramspeck.

  • Der schwere Weg von Paris zurück zum Alltag

    Offiziell gilt immer noch der Notstand für ganz Frankreich. Die Polizei ist eine Woche nach den Anschlägen weiterhin höchst aktiv in unzähligen Razzien. In Paris selber haben sich wieder viele Menschen an den Tatorten versammelt und getrauert.

  • SP und FDP wählen neue Fraktionschefs

    Nach der Abwahl von Andy Tschümperlin und dem Rücktritt von Gaby Huber haben SP und FDP heute ihre Fraktionspräsidien neu besetzt. Bei der SP hat neu der Waadtländer Roger Nordmann das Sagen. Die FDP-Fraktion führt künftig Ignazio Cassis aus dem Tessin.

  • SVP nominiert Aeschi statt Brand

    Die SVP präsentiert live während der Sendung die drei Kandidaten für die Bundesratswahl am 9. Dezember. Die Überraschung ist die Nomination des Zuger Nationalrats Thomas Aeschi. Bundeshausredaktor Hanspeter Trütsch schätzt Aeschis Chancen als intakt ein.

  • Merkel zu Besuch in München

    Zwischen CDU und CSU in Deutschland steht spätestens seit der Flüchtlingskrise der Unions-Haussegen schief. Kanzlerin Merkel ist heute zur Besuch bei der bayrischen CSU und versucht die Wogen zu glätten. Direkt aus München berichtet Adrian Arnold.

  • Eine neue Flagge für Neuseeland

    Ab heute stimmen Neuseeländerinnen und Neuseeländer über eine mögliche neue Nationalfahne ab. Fünf Vorschläge stehen zur Debatte, die allesamt auf den britischen «Union Jack» verzichten und sich stärker unterscheiden von der Flagge Australiens.

  • Der Maler als Fotograf

    Der deutsche Expressionist Ernst Ludwig Kirchner hatte einst in Davos nicht nur Menschen und Landschaften gemalt, er fotografierte sie auch. Das Kirchner Museum in Davos zeigt zum ersten Mal eine umfassende Gesamtschau.