«Tagesschau» vom 18.11.2016

Beiträge

  • Trump besetzt wichtige Posten

    Der gewählte US-Präsident Donald Trump hat heute bekannt gegeben, wer sein Sicherheitsberater und wer Justizminister wird und wer die CIA lenkt. Auf allen Posten sind neu rechtskonservative Männer. Dazu die Einschätzung von SRF-USA-Korrespondent Peter Düggeli

  • Abe zu Besuch bei Trump

    Als ersten ausländischen Staatsgast hat Donald Trump den japanischen Premier Shinzo Abe nach New York eingeladen.

  • Sechsergipfel in Berlin

    Nachdem vorgestern bereits der scheidende US-Präsident Barack Obama in Berlin eingetroffen ist, gesellten sich heute die Staats- und Regierungschefs aus Frankreich, Italien, Spanien und Grossbritannien dazu.

  • Bilanz des Sechsergipfels

    Präsident Obama hat Europas Mächtige zur Zusammenarbeit mit dem künftigen US-Präsidenten aufgerufen. Sie sind allerdings skeptisch, zum Beispiel im Zusammenhang mit der Nato.

  • Gefährliche Antibiotika-Resistenz

    Vor einem Jahr hat der Bund eine Strategie gegen Antibiotika-Resistenzen beschlossen. Und heute nun eine erste Bilanz gezogen.

  • Antibiotika bei Tieren

    In der Kälbermast werden besonders viele Antibiotika eingesetzt. Kälber sind empfindlich und werden besonders schnell krank. Dabei könnte das Krankheitsrisiko mit dem Befolgen einiger weniger Regeln bei der Haltung minimiert werden.

  • Schweizer Kindern droht Armut

    Von 100 Kindern waren 2014 in der Schweiz fünf Kinder direkt von Armut betroffen. Weiteren elf Kindern drohte gemäss Zahlen des Bundesamts für Statistik dasselbe Schicksal, sie waren also gefährdet, ganz in die Armut zu rutschen.

  • Nachrichten Ausland

  • VW streicht 30‘000 Stellen

    Nach dem Diesel-Skandal inklusive Strafzahlungen in Milliardenhöhe legt man jetzt beim Autohersteller VW die Spar-Axt an: 30'000 Stellen sollen weltweit gestrichen werden, 23'000 in Deutschland. Es ist die grösste Restrukturierung in der Geschichte von Volkswagen.

  • Stan Wawrinka chancenlos gegen Andy Murray

    Für Stan Wawrinka sind die World Tour Finals in London zu Ende. Der Schotte Andy Murray hat den Schweizer diskussionslos geschlagen.

  • Berner Kunstmuseum ehrt Scapa

    Die Kindersendung «Spielhaus» hat Ted Scapa in den 1970er-Jahren bekannt gemacht. Aber Scapa war immer mehr als der Spielhaus-Chef. Nämlich Herausgeber von Kunstbänden, Sammler und vor allem Künstler. Das Kunstmuseum Bern ehrt ihn mit einer Ausstellung zu seinem 85. Geburtstag.