«Tagesschau» vom 26.12.2014

Beiträge

  • Gedenkfeier für Tsunami-Opfer

    Vor zehn Jahren starben beim verheerenden Tsunami an den Küsten des Indischen Ozeans rund 230‘000 Menschen. An den betroffenen Küsten versammelten sich heute Freunde und Angehörige, um den Toten zu gedenken.

  • Tsunami-Überlebende blicken zurück

    Nicht nur Einheimische fielen der Tsunami-Katastrophe zu Opfer, auch zahlreiche Touristen wurden vom Tsunami aus dem Leben gerissen. Das Ehepaar Moor aus Nidwalden, verbrachte vor zehn Jahren die Weihnachtsferien am indischen Ozean. Als die Flutwelle auf die Küste traf, befanden sie sich im Süden Thailands. Dank grossem Glück überlebten sie die Umwelt-Katastrophe.

  • Katholische Kirche sorgt sich um Menschenrechte

    Markus Büchel, Präsident der Schweizer Bischofskonferenz, sorgt sich um das Engagement der Schweiz in Bezug auf Menschenrechte. In einem Schreiben an die Politikerinnen und Politiker der Schweiz, warnt er davor, die Europäische Menschenrechtskonvention zu kündigen.

  • Stressige Weihnachtszeit bei der Post

    Viele Schweizer nutzen über die Weihnachtszeit die Dienste der Post, um Geschenke zu ihren Liebsten zu schicken. Die Vorweihnachtszeit ist für Post-Mitarbeitende deshalb die hektischste Zeit des Jahres. Im Dezember hat die Post in diesem Jahr bereits 18 Millionen Pakete verteilt – ein neuer Rekordwert.

  • Erneute Sackgasse im Ukrainekonflikt

    Trotz des Gefangenenaustausches zwischen der Ukraine und den prorussischen Separatisten stockt der Friedensprozess im Ukrainekonflikt weiterhin. Eine in Minsk geplante Verhandlungsrunde wurde abgesagt und auch aus Russland kommen keine Zeichen der Entspannung. Christoph Wanner liefert eine Einschätzung der Lage aus Moskau.

  • Russland äussert sich zur Cyber-Affäre

    In die Cyber-Affäre zwischen den USA und Nordkorea, rund um den umstrittenen Kinofilm «The Interview», mischt sich nun auch Russland ein. Russland betitelte den Film als skandalös und aggressiv. Zudem sei man besorgt über die angespannte Beziehung zwischen den USA und Nordkorea.

  • Nachrichten Ausland

  • Genf gewinnt beim Spengler-Cup-Auftakt

    Beim Auftakt der 88. Ausgabe des Spengler-Cups traf Titelverteidiger Servette-Genf auf das russische Team Ufa. Der Titelverteidiger startete mit einem 3:2-Sieg in die Mission Titelverteidigung.

  • Jahresrückblick 2014: Teil 2

    Der Blick zurück auf ein bewegtes und bewegendes Jahr 2014. Bereits früh im Jahr stand die Ukraine im Fokus des Weltgeschehens: Mit wochenlangen Demonstrationen löste die ukrainische Bevölkerung nicht nur einen Machtwechsel aus, sondern brachte Europa an den Rand eines neuen, kalten Krieges.