«Tagesschau» vom 28.12.2014

Beiträge

  • Schwierige Bergung in der Adria

    Nachdem am Sonntagmorgen auf einer griechischen Fähre ein Feuer ausgebrochen ist, warten noch immer Hunderte von Passagieren auf ihre Rettung. Rund 130 Menschen konnten gerettet werden, darunter auch sechs von zehn Schweizer Passagieren, die sich auf dem Schiff befanden. Einschätzungen von Philipp Zahn, SRF-Korrespondent in Rom.

  • Tote nach Tanker-Unglück bei Ravenna

    Nach einer Tankerkollision vor dem Hafen der norditalienischen Stadt Ravenna sind zwei Leichen geborgen worden. Laut Behörden handelt es sich dabei um Besatzungsmitglieder eines türkischen Tankers, der nach der Kollision gesunken ist.

  • Suche nach Airbus abgebrochen

    Die Suche nach dem verschollenen Flugzeug in Südostasien ist wegen Dunkelheit eingestellt worden. An Bord der Maschine der malaysischen Airline befinden sich über 160 Menschen. Die Behörden gehen davon aus, dass der Passagierjet in der Nähe der Insel Belitung abgestürzt ist.

  • Nachrichten Ausland

  • Chaotische Verhältnisse nach Schneefall

    Nach dem Wintereinbruch mit mehreren Zentimetern Neuschnee bis ins Flachland hat es auf den Schweizer Strassen zahlreiche Unfälle gegeben. In den Bergen wird die Lawinengefahr an vielen Orten als «erheblich» eingestuft.

  • Geschichtsbild der Schweiz wandelt sich

    An der Universität Zürich wird das Nebenfach «Schweizer Geschichte» abgeschafft. Als Grund nennt Geschichtsprofessor Jakob Tanner, dass die moderne Forschung über die Landesgrenzen hinaus geht und die Schweizer Geschichte somit als Teil der allgemeinen Geschichte gelehrt werden soll.

  • Ski Alpin: Zwei Überraschungssiege

    Die Schwedin Sarah Hector hat den Riesenslalom im österreichischen Kühtai für sich entscheiden können. Beste Schweizerin war Dominique Gisin auf Rang 7. Bei den Männern gewann der Amerikaner Travis Ganong die Abfahrt in Santa Caterina. Als bester Schweizer fuhr Didier Defago auf Rang 9.

  • Spengler Cup: Genf im Halbfinal

    Der Titelverteidiger Genf-Servette gewinnt das zweite Gruppenspiel gegen Jokerit Helsinki 3:1 und zieht somit direkt in den Halbfinal ein.

  • Jahresrückblick 2014: Teil 4

    Der Blick zurück auf ein bewegtes und bewegendes Jahr 2014. Der diesjährige Sommer wurde seinem Namen nicht gerecht. Vielmehr machte er Schlagzeilen mit viel Niederschlag und wenig Sonne. Der sportliche Höhepunkt des Sommers war die Fussball-WM in Brasilien.