«Tagesschau» vom 27.12.2013

Beiträge

  • Bundespräsident Ueli Maurer zieht Bilanz

    Traditionell zum Jahreswechsel hat Ueli Maurer zu seiner Jahres-Bilanz nach Adelboden eingeladen. Sein Medientag stand heuer ganz im Zeichen der kommenden Abstimmung über den Gripen-Kampfjet.

  • Einwandern in die Schweiz bleibt attraktiv

    In den Monaten Oktober und November sind wieder mehr Ausländerinnen und Ausländer in die Schweiz zugewandert als abgewandert. Alles in allem lebten Ende November rund 1.9 Millionen Menschen ohne Schweizer Pass hier.

  • Keine Lichtverschmutzung ausserhalb der Weihnachtszeit

    Nach einem Nachbarschafts-Streit in Möhlin stützt das Bundesgericht ein Urteil des aargauischen Verwaltungsgerichts in der Causa Lichtverschmutzung. So dürfen Zierbeleuchtungen an Liegenschaften übers Jahr nur noch bis 22 Uhr eingeschaltet bleiben. Die Adventszeit bleibt die Ausnahme.

  • Lawinen fordern zwei Todesopfer

    Nach heftigen Schneefällen sind in den Bergen zwei Personen ums Leben gekommen. Im Gebiet der Rotondohütte südlich von Realp im Kanton Uri wurde ein 27-jähriger Skitourenfahrer aus Irland von einer Lawine getötet. Ein zweiter Mann wurde am Piz Nair oberhalb von St. Moritz von einer Lawine verschüttet.

  • Oscar Peer ist tot

    Der rätoromanische Schriftsteller Oscar Peer ist 85-jährig gestorben. Peer gehörte zu den bedeutendsten Autoren der rätoromanischen Schweiz.

  • Autobombe in Beirut explodiert

    In der libanesischen Hauptstadt Beirut ist in der Nähe des Regierungsviertels eine Autobombe explodiert. Mindestens fünf Menschen kamen ums Leben, darunter auch ein enger Vertrauter des früheren Ministerpräsidenten Hariri. Einschätzungen von Jürg Bischoff, NZZ-Korrespondent in Beirut.

  • Nachrichten Ausland

  • Pussy Riot bleiben auf Konfrontationskurs

    Kaum aus der Lagerhaft entlassen haben die Aktivistinnen von Pussy Riot scharf gegen den Kreml geschossen. Ihr Ziel bleibe es, Präsident Putin zu vertreiben, sagten die beiden Frauen. Doch vorerst möchten sie sich für einen humaneren Strafvollzug einsetzen. Einschätzungen von Russland-Korrespondent Christoph Wanner.

  • Jahresrückblick 3. Teil

    Die Tagesschau zeigt in insgesamt sieben Folgen noch einmal die eindrücklichsten Bilder des Jahres 2013. Die dritte Folge beginnt mit dem Wahldesaster in Italien. Nach den Parlamentswahlen war das Land im Frühling während Wochen ratlos und regierungslos.