«Tagesschau» vom 3.8.2016

Beiträge

  • Das Hooligan-Konkordat nimmt Formen an

    Vertreter aller Beteiligten haben sich an einen Tisch gesetzt und ein gemeinsames Papier ausgearbeitet. Dieses sieht unter anderem eine stärkere Videoüberwachung der Fans vor, keine Haftung der Clubs für Schäden und einheitliche Regeln im Land. Einschätzungen von Sportredaktor Matthias Hüppi.

  • Ausweglose Lage in Aleppo

    Das syrische Regime hat die letzte Nachschub-Route in die Rebellen-Hochburg Aleppo gekappt und mit Hilfe von Russland einen Belagerungsring gelegt. Seit Tagen versuchen die Rebellen diesen zu sprengen und so gehen die Kämpfe in aller Härte weiter.

  • Nachrichten Ausland

  • Johann Schneider-Ammann in Kolumbien

    Bundespräsident Johann Schneider-Ammann ist derzeit in der kolumbianischen Hauptstadt Bogotá zu Besuch. Die Schweiz, ein guter Freund des Landes, schliesslich hat die schweizerische Diplomatie auch zum Friedensabkommen beigetragen.

  • Grosse Hoffnungen auf Friedensabkommen

    Seit Jahren hat die Schweiz in Kolumbien zwischen der Regierung und den Farc-Rebellen vermittelt bis zu einem Friedens-Bekenntnis. Doch Bekenntnisse wollen umgesetzt sein. Die Hoffnungen vieler Kolumbianer sind jedenfalls gross.

  • Yingluck Shinawatra in einem seltenen Interview

    In Thailand stimmen die Wähler am Sonntag über eine neue Verfassung ab, die das Militär vorlegt. Seit dem Putsch vor gut zwei Jahren, regiert die Armee per Notstandsgesetz. Die ehemalige Premierministerin Yingluck Shinawatra wartet auf ihren Prozess und äussert sich in einem selten Interview zur Lage in ihrem Land.

  • Adoboli sieht sich als Opfer

    Im September 2011 wird der UBS-Wertpapierhändler Kweku Adoboli in London verhaftet, später verurteilt. Über 2 Milliarden Franken hatte er mit unautorisierten Geschäften verloren. Nun ist er wieder frei und spricht erstmals über seinen Fall.

  • Schweizer Elektro-LKW

    Nach den Autos macht sich auch die Lastwagen-Branche ins Elektro-Zeitalter auf: Tesla und Mercedes haben jüngst entsprechende Pläne publik gemacht. Ein anderes Unternehmen produziert bereits und zwar in der Schweiz.

  • Stand-up-paddeln gegen Plastikmüll

    Bruno Verdi ist Stand-up-Paddler und Aktivist. Er paddelt gegen Plastikmüll an und zwar 650 Kilometer lang. Von Le Bouveret am Genfersee bis nach Saintes-Maries-de-la-Mer am Mittelmeer.

  • Die Multifunktionsstelle im Tunnel

    Bis Ende November können Passagiere zwölfmal in der Woche durch den Gotthard-Basis-Tunnel fahren und an der Multifunktionsstelle in Sedrun halten. Dort kann man sich über die Sicherheitsmassnahmen im Tunnel informieren.

  • Auftakt des Filmfestivals Locarno

    Heute startet das Filmfestival Locarno zum 69. Mal. Auf der Piazza Grande wird der Film «The Girl with all The Gifts» gezeigt. Bereits gestern hat sich die Piazza gefüllt - die Organisatoren bedanken sich dadurch bei der Bevölkerung mit Gratiseintritten.