«Tagesschau» vom 6.4.2014

Beiträge

  • Viktor Orbán bleibt in Ungarn an der Macht

    Bei den Parlamentswahlen in Ungarn liegen Ministerpräsident Viktor Orbán und seine rechts-konservative Fidesz-Partei erwartungsgemäss deutlich vorne. Noch offen ist, ob Orbans Partei gar zwei Drittel der Parlamentssitze erhält – und damit wie bisher im Alleingang die Verfassung ändern kann. Mit Einschätzungen von SRF-Sonderkorrespondent Pascal Kraus.

  • Spektakuläres Kongresszentrum in Lausanne eröffnet

    Das neue Swisstech Convention Center auf dem Gelände der ETH Lausanne zählt zu den modernsten und am besten ausgerüsteten Kongresszentren der Welt. Das Besondere daran ist vor allem seine Modulierbarkeit. Der Neubau hat 225 Millionen Franken gekostet und wurde komplett von Privaten finanziert.

  • Fünf Jahre nach dem Erdbeben von L'Aquila

    2009 zerstörte ein Erdbeben der Stärke 6,3 Teile der Stadt L’Aquila und beschädigte auch umliegende Ortschaften. 300 Menschen starben. Die Schäden gingen in die Milliarden. Auch heute noch liegt in L'Aquila vieles im Argen, der Wideraufbau kommt nur schleppend voran.

  • MH 370: Signale von Flugschreiber geortet?

    Das Signal, das ein chinesisches Suchschiff zwei Mal innert Stunden im Indischen Ozean empfangen hat, könnte eine neue Spur auf der Suche nach dem vermissten Flugzeug sein. Noch ist jedoch unsicher, ob es tatsächlich von der Blackbox der Boeing stammt.

  • Ruanda 20 Jahre nach dem Genozid

    In diesen Tagen jährt sich der Völkermord in Ruanda zum 20. Mal. Innerhalb von nur 100 Tagen wurden damals 800'000 Tutsis und moderate Hutus getötet. Dass dieser Genozid nicht in Vergessenheit gerät, dafür sorgt nicht zuletzt das einzige Genozid-Archiv in der Hauptstadt Kigali.

  • Cancellara gewinnt Flandernrundfahrt zum dritten Mal

    Fabian Cancellara siegte beim Frühjahrsklassiker in Belgien im Endspurt mit einem hauchdünnen Vorsprung. Der Schweizer bewies auf den letzten Metern die beste Form und konnte damit seinen Titel aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen.

  • Super League wird nochmals spannend

    Zwischen dem Leader Basel und Verfolger GC liegt neu nur noch ein Punkt. Der FCB musste sich heute zu Hause gegen den FC Thun mit einem 0:0 begnügen. Weiter setzten sich die Young Boys gegen Luzern und Sion gegen Lausanne durch.

  • WM-Bronze für Schweizer Curler

    An den Weltmeisterschaften in Peking schaffte es das Genfer Männer-Team auf das Podest. Im Spiel um Platz drei schlugen sie überraschend Turnierfavorit Kanada.

  • Schweiz schlägt Kasachstan im Davis-Cup

    Beim Stand von 2:2 lag die Entscheidung in den Händen von Roger Federer. Dieser liess nichts mehr anbrennen und schlug Andrei Golubew in drei Sätzen. Bereits am Nachmittag gewann auch Stanislas Wawrinka seine Partie. Im Halbfinal trifft die Schweiz auf Italien.

  • Aus für «Wetten, dass..?»

    Millionen Familien in Deutschland, Österreich und der Schweiz versammelten sich seit 1981 alle paar Samstagabende vor den Fernsehgeräten und schauten Prominenten und Kandidaten beim Wetten zu. Nun verkündete Moderator Markus Lanz gestern das Ende der Sendung auf Ende Jahr. Die Zuschauerzahlen sind zuletzt stark zurückgegangen.