«Tagesschau» vom 1.9.2016

Beiträge

  • Schweizer Strafverfahren gegen Franz Beckenbauer

    Die Bundesanwaltschaft ermittelt gegen Franz Beckenbauer, im Zusammenhang mit der Fussball-WM 2006 in Deutschland. Das Strafverfahren richtet sich gegen Beckenbauer als Präsident des damaligen WM-Organisations-Komitees. Betrug ist nur einer der Vorwürfe.

  • Masseneinwanderungsinitiative im Nationalrat

    Hinter fest verschlossenen Türen hat die Staatspolitische Kommission des Nationalrats mit den Beratungen zur Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative begonnen. Aussenminister Didier Burkhalter ist zuversichtlich.

  • OSZE warnt vor neuer «Phase des Aufrüstens»

    Vierzig Aussenminister aus den Mitgliedsstaaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) sind in Deutschland zusammengekommen. Der deutsche Aussenminister Steinmeiner warnte; der Schweizer Didier Burkhalter rief zu Dialog auf.

  • Bundesrat steckt neues Klimaziel

    Bis 2030 soll der Ausstoss von Treibhausgasen in der Schweiz im Vergleich zu 1990 halbiert werden. Damit will die Schweiz ihren Beitrag zum Klimaabkommen von Paris leisten. Vor allem im Bereich der Ölheizungen müsse etwas gehen, so Umweltministerin Leuthard.

  • Nachrichten Inland

  • Explosion einer Weltraum-Rakete

    Auf dem Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida ist heute eine Rakete der Firma Space-X explodiert. Verletzt wurde niemand, doch der Unfall ist ein schwerer Rückschlag für Elon Musk, Space-X-Chef und Gründer der Elektroauto-Firma Tesla. US-Börsenkorrespondent Jens Korte schätzt den Schaden ein.

  • Trump hetzt gegen Einwanderer

    Donald Trumps Hetze gegen Mexiko und seine Einwohner sind ein tragendes Element seiner Präsidentschaftswahl-Kampagne. Jetzt hat Trump Mexiko besucht und sich dort als Staatsmann präsentiert. Zurück in den USA jedoch poltert er wieder in alter Manier.

  • Nachrichten Ausland

  • Banken lagern aus

    In der Schweiz arbeiten gemäss einer Studie immer weniger Banker. Die Stellen sind aber nicht verschwunden, sie wurden ins Ausland verlagert. Denkbar ist auch, dass die Banken ihre Dienstleistungen zusammenlegen und Dritte damit beauftragen.

  • Das Leben mit fremden Stammzellen

    Vor 25 Jahren hat das Kinderspital Zürich, als erstes Kinderspital, eine Abteilung für Stammzellen-Transplantationen eingeführt. Ein Besuch beim allerersten Patienten von damals zeigt, wie weit die Stammzellen-Forschung inzwischen gekommen ist.

  • Mario Balotelli trifft auf Lucien Favre

    Der italienische Fussball-Star Mario Balotelli wechselt zu OGC Nizza und damit zum Schweizer Lucien Favre, der in Nizza als Trainer arbeitet. Balotelli gilt als Enfant Terrible, als Albtraum eines jeden Trainers.