«Tagesschau» vom 7.4.2015

Beiträge

  • Reformvorschläge für Volksinitiativen

    Die Zahl der Volksinitiativen steigt stetig, gleichzeitig werden immer mehr Initiativen angenommen. Das führt zu administrativem Mehraufwand und manchmal zu Problemen bei der Umsetzung. Avenir Suisse hat fünf Reformvorschläge ausgearbeitet, um das Konzept der Volksinitiativen zu überarbeiten. Einschätzungen von Hanspeter Trütsch aus Bern.

  • 279 Milliarden Euro für Nazi-Verbrechen

    Die griechische Regierung hat erstmals ihre Reparationsforderungen an Deutschland beziffert: 278,8 Milliarden Euro. Der Betrag beinhaltet eine Zwangsanleihe von über 10 Milliarden Euro, Schäden an der Infrastruktur, sowie Opferentschädigungen für Massaker der Nazis.

  • Kritiker Erdogan zu Gast im Iran

    Der türkische Präsident Recep Erdogan ist im Nachbarland Iran zu Besuch. Dabei geht es um eine Reihe von Abkommen, die das Handelsvolumen zwischen den beiden Ländern erhöhen sollen. Aber auch um diplomatische Beziehungen der gegenseitigen Kritiker.

  • Vielschichtiger Konflikt im Jemen

    Die Gewaltspirale im Jemen dreht sich weiter. Der Konflikt ist komplex und vielschichtig: ein Stellvertreterkrieg zwischen Saudi-Arabien und Iran, regionale Konflikte zwischen verschiedenen Stämmen und der Versuch von Al-Kaida und IS, mehr Einfluss zu gewinnen.

  • Dramatische Lage in Jarmuk

    Die UNO schätzt die Lage im palästinensischen Flüchtlingslager Jarmuk als dramatisch ein und verurteilt den Angriff durch die IS-Miliz aufs schärfste. Jarmuk liegt nahe der syrischen Hauptstadt Damaskus und steht seit Tagen unter IS-Beschuss.

  • Nachrichten Ausland

  • Hotelübernachtungen im Februar gestiegen

    Die Hotelübernachtungen in der Schweiz sind im Monat Februar gegenüber der Vorjahresperiode um 6% angestiegen. Die Hälfte der Übernachtungen geht auf das Konto von Einheimischen, aber auch ausländische Gäste zog es vermehrt in die Schweiz, vor allem Asiaten.

  • Durchzogene Wintersaison

    Viele Ski-Orte der Schweiz präsentieren heute ihre Zahlen, die meisten weisen eine durchzogene Wintersaison auf. Der harzige Start in die Saison und der starke Franken macht den Tourismusorten zu schaffen.

  • Rand Paul erklärt Kandidatur als US-Präsident

    Rand Paul, der republikanische US-Senator, kandidiert offiziell als US-Präsident. Der 52-jährige Augenarzt ist nach Ted Cruz der zweite Republikaner, der sich als Kandidat positioniert. Beide gehören zum Umfeld der Tea-Party-Bewegung.

  • Streit um Wasser-Sparprogramm in Kalifornien

    Den Bürgern von Kalifornien wurde aufgrund der immensen Dürre ein Wasserspar-Programm aufgedrückt. Wer sich nicht daran hält, wird gebüsst. Doch die grössten Wasserverbraucher, die Bauern, sind davon ausgenommen – das führt zu Kritik.

  • Cup-Halbfinal im Letzigrund

    Der FC Zürich trifft am Abend im ersten Halbfinal des Fussball-Cups auf den FC Sion. Beide Clubs haben eine verpatzte Saison hinter sich, weshalb verlieren nicht in Frage kommt.