«Tagesschau» vom 13.7.2014

Beiträge

  • Final-Stimmung im Maracanã in Rio

    Über vier Wochen hat die Welt auf Brasilien geschaut, mitgefiebert und mitgefeiert. Nun wird das letzte Spiel, der Final Deutschland gegen Argentinien, in Rio de Janeiro angepfiffen. In Deutschland fiebern die Fans an Hunderten Public Viewings mit. Mit Einschätzungen von SRF-Korrespondent Adrian Arnold aus Berlin.

  • Verhandlungen mit der EU sollen vor Einigung stehen

    Die Verhandlung zwischen der Schweiz und der EU über ein Rahmenabkommen sollen kurz vor dem Durchbruch stehen, schreibt die Sonntagszeitung. Aber: Der Bundesrat wolle das Ergebnis noch bis 2016 geheim halten. Mit Einschätzungen von Bundeshauskorrespondent Hanspeter Forster.

  • Zwei Todesopfer nach Unwetter in der Schweiz

    In Thörishaus bei Bern wurde eine 82-jährige Frau leblos in einem Bach aufgefunden und in Bilten (GL) wurde ein älterer Mann tot aus einer vollgelaufenen Baugrube geborgen. Die Umstände der Todesfälle werden noch untersucht. In diversen Teilen des Landes kam es zu Überschwemmungen und Erdrutschen. Die Bahnlinie Bern-Freiburg ist zurzeit unterbrochen.

  • Wie Wald Lawinen verhindert

    Viele Erdrutsche könnten glimpflicher ausgehen, wenn genug Wald sie aufhalten würde. Ein Schutzwald ist jedoch nicht nur eine gute Blockade für Erdrutsche sondern auch für Lawinen. An einem solchen Projekt arbeitet zurzeit das Institut für Schnee- und Lawinenforschung Davos.

  • Atomprogramm: Iran-Gipfeltreffen in Wien

    Während der Westen das iranische Atomprogramm einschränken will, hofft der Iran auf eine Lockerung der Sanktionen. Die Positionen sind verhärtet. In Wien ringen die Aussenminister der USA, Frankreichs, Grossbritanniens und Deutschlands um eine Lösung im Atomstreit.

  • Nachrichten Ausland

  • WWI: Paris gedenkt der Soldat aus den ehemaligen Kolonien

    Etwa 600'000 Männer aus den französischen Kolonien wurden im ersten Weltkrieg nach Frankreich gebracht, um an der Front zu kämpfen oder in der Kriegsindustrie zu arbeiten. Ein Kapitel der Kriegsgeschichte, über das in Frankreich lange geschwiegen wurde. Nun macht Paris die diesjährige Parade zum französischen Nationalfeiertag zur Gedenkveranstaltung.

  • Grand Prix-Triumph von Aegerter

    Der 23jährige Moto2-Pilot Dominique Aegerter feierte auf dem Sachsenring seinen ersten WM-Sieg. Aegerter, der von der Pole-Position aus ins Rennen gestartet war, setzte sich in einem spannenden Kampf hauchdünn vor dem Finnen Mika Kallio durch.

  • Nachrichten Sport

  • TdF: Martin gewinnt nach Solofahrt

    Der Deutsche Tony Martin dominierte die neunte Etappe der Tour de France, die auf 170 Kilometern durch die Vogesen nach Mulhouse führte. Hinter Martin fuhr der Franzose Tony Gallopin mit grossem Vorsprung auf den bisherigen Leader Vincenzo Nibali ins Ziel und holte sich damit die Gesamtführung.

  • Janis – der einzige Schweizer im WM-Final

    Janis kommt aus St. Gallen und ist neun Jahre alt. Für den Schüler geht gerade ein Traum in Erfüllung: Janins reiste nach Brasilien und darf nun beim WM-Final einen der Fussballspieler aufs Spielfeld begleiten. Die Reise hat sich Janis mit dem Gewinn eines Fotowettbewerbs verdient.