«Tagesschau» vom 21.4.2013

Beiträge

  • Weber im Baselbieter Regierungsrat

    SVP-Kandidat Thomas Weber hat sich im zweiten Wahlgang der Baselbieter Regierungsratswahlen gegen Konkurrent Eric Nussbaumer durchgesetzt.

  • Ein Wolff für Zürich

    Zürich erhält mit Richard Wolff ihren ersten Stadtrat der Alternativen Liste. Die Wahl war bis am Schluss äusserst spannend.

  • Automatischer Informationsaustausch, eine Frage der Zeit?

    Patrick Odier, Präsident der Schweizerischen Bankiervereinigung, will nicht mehr prinzipiell gegen den automatischen Informationsaustausch kämpfen.

  • Attentäter von Boston kämpft um sein Leben

    Die Ermittler forschen mit Hochdruck nach den Motiven der mutmasslichen Bombenleger. Der von der Polizei gefasste und schwer verletzte Terrorverdächtige ist aber noch nicht vernehmungsfähig.

  • Homo-Ehe polarisiert in Frankreich

    Die geplante Legalisierung der Homo-Ehe hat in Frankreich zu grossen Protesten geführt. Tausende Gegner und Befürworter sind auf die Strasse gegangen.

  • Schweizer Engagment in Burma

    Staatssekretär Yves Rossier hat vor einer Woche eine hochrangige Delegation aus Burma empfangen – das Schweizer Engagment im südostasiatischen Land wurde damit bekräftigt.

  • China: Fast 200 Tote nach Beben

    Die erste Nacht nach dem verheerenden Erdbeben in Chinas Provinz Sichuan ist überstanden. Und die Retter stossen auf immer mehr Todesopfer.

  • Hoeness im Visier der Steuerfahnder

    Uli Hoeness ist ins Visier der deutschen Steuerfahnder geraten. Es bestehe der Verdacht der Steuerhinterziehung. Auslöser der Ermittlungen ist eine Selbstanzeige des FC-Bayern-Präsidenten.

  • Fischer mit Exploit zu EM-Silber

    Lucas Fischer hat dank einer nahezu perfekten Darbietung an der EM in Moskau Silber am Barren geholt. Der Aargauer musste sich nur dem Ukrainer Oleg Stepko geschlagen geben.

  • Nachrichten Fussball

  • Vettel siegt in Bahrain

    Sebastian Vettel hat den Grossen Preis von Bahrain wie im Vorjahr für sich entschieden. Der Deutsche überholte in der 2. Runde Pole-Mann Nico Rosberg und fuhr anschliessend einem überlegenen Sieg entgegen.

  • Radio-Legende Kurt Witschi tritt ab

    Zehntausende von Bulletins hat Kurt Witschi in den Nachrichten im Schweizer Radio gelesen oder verantwortet. Nun wird der leidenschaftliche Radio-Mann nach 43 Jahren pensioniert.