«Tagesschau» vom 30.6.2013

Beiträge

  • Ägypter lehnen sich gegen Mursi auf

    Zehntausende Ägypter haben sich landesweit zu Protesten für und gegen die islamistische Regierung von Präsident Mohammed Mursi versammelt. Mursis Anhänger machen ebenfalls mobil. Die Angst vor weiterer Eskalation ist allgegenwärtig. Einschätzungen von Pascal Weber, SRF-Korrespondent, in Kairo.

  • Krankenkassen führen "schwarze Listen"

    Der Kanton Thurgau erfasst säumige Prämienzahler auf einer Art schwarzen Liste. Die Liste geht an sämtliche Ärzte und Spitäler - und die Erfassten werden nur noch im Notfall behandelt. Ein Modell, das auch in andern Kantonen Schule macht.

  • NSA bespitzelt Deutschland und die EU

    Der US-Geheimdienst NSA überwachte laut dem «Spiegel» diplomatische Vertretungen der EU in Washington sowie bei der UNO in New York. Auch die Verbindungsdaten von Millionen Deutschen wurden ausspioniert. Einschätzungen von Jonas Projer, SRF-Korrespondent, in Brüssel.

  • Kroatien wird EU-Mitglied

    Die EU bekommt Zuwachs: Kroatien ist das 28. Mitglied der Europäischen Union. Nach Slowenien ist das kleine Land an der Adria jetzt das zweite Mitglied aus dem ehemaligen Jugoslawien.

  • SMI wird 25

    Der Swiss Market Index feiert Geburtstag. Seit 25 Jahren ist er mit Kennzahlen von Nestlé, Novartis oder UBS in Schweizer Börsendingen das Mass aller Dinge.

  • Rosberg triumphiert in Silverstone

    Nico Rosberg hat den GP Grossbritannien vor Mark Webber und Fernando Alonso gewonnen. Der Mercedes-Pilot profitierte dabei vom Ausfall von WM-Leader Sebastian Vettel. Nico Hülkenberg holte für Sauber einen WM-Punkt.

  • Bakelants nach Etappensieg neuer Leader

    Jan Bakelants hat die 2. Etappe der Tour de France über 154 km von Bastia nach Ajaccio gewonnen. Der Belgier setzte sich knapp vor Peter Sagan sowie Michal Kwiatkowski durch und übernahm gleichzeitig das Leadertrikot.

  • Sportnachrichten

  • SG-Openair: Positive Bilanz trotz Regen und Schlamm

    So kalt und so nass wie in diesem Jahr ist es selten gewesen am St. Galler Openair, das vom Donnerstag bis Sonntag zum 37. Mal im Sittertobel stattgefunden hat: Doch Regen und Schlamm taten der Stimmung keinen Abbruch. Die Festivalmacher ziehen eine positive Bilanz.