«Tagesschau» vom 20.6.2018

Beiträge

  • Bundesrat will Hürden für Zivildienst erhöhen

    Der Bundesrat will Armeeangehörigen den Übertritt in den Zivildienst erschweren. Er schlägt Massnahmen vor, um die Zahl der Zulassungen zum Zivildienst zu senken.

  • Hippokratischer Eid anpassen

    Ärzte wollen den steigenden Gesundheitskosten entgegenwirken mit der Anpassung des sogenannten Hippokratischen Eids. Im Zentrum dieses Eids soll künftig nicht nur das Heilen, sondern auch das Sparen stehen.

  • Trump will Trennung von Einwanderer-Familien beenden

    US-Präsident Trump will mit einem vorübergehenden Dekret die höchst umstrittene Trennung illegaler Einwanderer von ihren Kindern beenden. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Thomas Von Grünigen aus New York.

  • USA treten aus UNO-Menschenrechtsrat aus

    Wie von Donald Trump angekündigt, verabschieden sich die USA von Institutionen und Abkommen – nun auch vom UNO-Menschenrechtsrat. Dieser sei zu kritisch gegenüber Israel. Einschätzungen von SRF-Korrespondent Thomas Von Grünigen aus New York.

  • Haftstrafen für Flüchtlingshelfer in Ungarn

    Das ungarische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das den Druck auf Zivilorganisationen erhöht, die Flüchtlingen helfen. Deren Mitarbeiter können sich künftig strafbar machen, wenn sie Beihilfe zur illegalen Einwanderung leisten.

  • Vor dem Papst-Besuch

    Morgen wird Papst Franziskus in Genf erwartet. Er folgte der Einladung des Weltkirchenrats, der in Genf ansässig ist. Die römisch-katholische Kirche allerdings ist dort nicht Mitglied – umso grösser die Bedeutung der Papst-Visite.

  • Amazon eröffnet eigene Buchläden

    Amazon – von vielen kritisiert als Totengräber der Buchhandlungen – versucht es nun auch auf die gute alte Weise: Der Onlineriese hat in den USA eigene Buchläden eröffnet.

  • Nachrichten Sport

  • Grosse Ehre für Giacometti in Paris

    Die berühmten Figuren und alle anderen Werke des Schweizer Künstlers Alberto Giacometti sind ab 1926 in einem winzigen Atelier in Paris entstanden. Diese Künstlerwerkstatt wird im neuen Giacometti-Institut nun selbst zum Kunstwerk.

  • St. Galler Kinderfest

    Nach langem Warten auf das ideale Wetter war es heute wieder so weit: Das alle drei Jahre stattfindende Kinderfest hat die Stadt St. Gallen in Beschlag genommen.