«Tagesschau» vom 10.6.2017

Beiträge

  • Ungewisse Zukunft

    Die Wahlschlappe von Theresa May hat erste personelle Konsequenzen. Ihre beiden wichtigsten Berater sind heute zurückgetreten und britischen Medien zufolge planen einige Tories bereits die Absetzung von May. Dazu Einschätzungen von SRF-Korrespondentin Henriette Engbersen.

  • Transitland Schweiz

    In der Schweiz geht die Zahl der Asylsuchenden zurück –obwohl im laufenden Jahr mehr Menschen über das Mittelmehr nach Italien flohen als noch im Vorjahr. Doch die Schweiz ist weniger Ziel-, sondern häufiger Transitland.

  • Aussage gegen Aussage

    Unter Eid hatte der ehemalige FBI-Direktor James Comey am Donnerstag über die Affäre um mögliche Russland-Kontakte ausgesagt. Nun wird möglicherweise auch US-Präsident Trump aussagen.

  • Parlamentswahlen in Frankreich

    Morgen geht Frankreichs Bevölkerung erneut an die Urne. Umfragen sagen dem neu gewählten Präsidenten Emmanuel Macron ein gutes Ergebnis voraus.

  • Nachrichten Ausland

  • Umkämpftes Mossul

    Seit Monaten versucht die irakische Armee – zusammen mit einer US-geführten internationalen Koalition – die zweitgrösste Stadt des Irak zurückzuerobern. Nahost-Korrespondent Pascal Weber hat sich in den hart umkämpften Westteil von Mossul gewagt.

  • Kunstmessen und Galeriensterben

    Immer mehr Kunstwerke werden auf Messen verkauft. Vor allem für kleine Galerien ist diese Entwicklung bedrohlich, denn sie können sich die Stände an den Kunstmessen kaum mehr leisten.

  • Nachrichten Sport

  • Schnapsnotstand

    Der Kälteschock Ende April hat den Schweizer Obstplantagen grossen Schaden zugefügt. Die Folgen werden wohl auch Schnapsbrennereien spüren: Es droht ein Kirsch- und Pflümli-Engpass.