Der Hammer

Video «Tatort - Der Hammer» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Ein Münsteraner Bauunternehmer, der wegen eines umstrittenen Bauprojekts weitum verhasst ist, wird mit einem Hammer ermordet. Hauptkommissar Thiel und Professor Boerne ermitteln.

Der Bauunternehmer Wolfgang Öhrie wird tot auf einer Strasse gefunden. Er stürzte aus einem Fenster und landete direkt vor einem Bus. Doch schnell wird klar, dass er nicht durch den Sturz umkam, sondern durch einen Schlag mit einem Hammer in seinem Büro. Doch weil Öhrie wegen seines Langzeitprojektes, dem Erlebnisbad «Waikikioase», zur meistgehassten Person in Münster geworden ist, ist es schwierig, klare Verdächtige auszumachen. Öhries Gegner warfen ihm vor, das Erlebnisbad sei nur eine Tarnung für ein Luxusbordell.
Als dann auch noch der Zuhälter Bruno Vogler (Frank Zander) tot in einem Parkhaus entdeckt wird, scheint für den ermittelnden Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) klar, dass die Morde nach demselben Muster verübt wurden: Beide hatten etwas mit dem Projekt zu tun und beide wurden mit einem Hammer erschlagen. Die Überwachungskamera nahm den Täter im Superheldenkostüm auf. Handelt es sich um einen Gerechtigkeitskämpfer?