Die Faust

Video «Die Faust» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Eine Leiche mit einer auffälligen Tätowierung, die öffentlich spektakulär zur Schau gestellt wird, stellt die Wiener Ermittler Moritz Eisner und Bibi Fellner vor ein Rätsel. Denn der Tote kann nicht identifiziert werden. SRF 1 zeigt «Tatort - Die Faust» als Fernsehfilmpremiere.

Eine gewöhnliche Wohnungsbesichtigung nimmt eine überraschende Wendung: Die Maklerin stösst auf eine von Kerzen umgebene, ans Kreuz genagelte Männerleiche. Was zunächst wie ein Ritualmord aussieht, stellt Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) vor ein Rätsel, denn der Täter hat alles unternommen, um die Identität des Opfers zu verschleiern.

Als sich dann auch noch zwei Frauen melden, die beide beweisen können, den Toten gekannt zu haben, besteht kein Zweifel mehr: Das kann kein Zufallsopfer gewesen sein, und die auffällige Tätowierung könnte mehr bedeuten, als man auf den ersten Blick ahnt.

Eine weitere Leiche scheint das Werk desselben Täters zu sein. Wieder ist der Tatort durch Hunderte DNA-Spuren verunreinigt und wieder ist das Opfer ein Phantom, denn Name und Ausweis sind gefälscht. Eisner und Fellner wird klar: Um festzustellen, wer hinter den Morden steckt, müssen sie zuerst die Identität der Opfer klären - ein Weg, der die beiden Kommissare in die Vergangenheit führt.