Durchgedreht

Video «Durchgedreht» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Die neunjährige Anna ist die einzige Zeugin, als ihre Mutter und ihr kleiner Bruder ermordet werden. Die Kölner Kommissare Ballauf und Schenk müssen bei ihren Ermittlungen auf die Kleine, die unter Schock steht, Rücksicht nehmen. SRF 1 zeigt «Tatort – Durchgedreht» als Fernsehfilmpremiere.

Die einzige Zeugin ist erst neun: Als mitten in der Nacht bei Familie Habdank eingebrochen wird, kann Anna (Julie-Helena Sapina) sich verstecken. Kurz darauf sind ihr kleiner Bruder und ihre Mutter tot. Wenige Stunden später, als die Kommissare Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Schenk (Dietmar Bär) den Tatort untersuchen, steht das Mädchen noch unter Schock und schweigt.

Auch Annas Vater Sven Habdank (Alexander Beyer) der gerade von einer Dienstreise zurückkehrt, ist für die Kommissare kaum ansprechbar. Hat der Mordanschlag auf seine Familie etwas mit seinem Job zu tun? Habdank ist Steuerprüfer. Und wie sein Kollege Schwarzhaupt (Oliver Bröcker) bestätigt, gilt er als «harter Hund»: Sowohl der Journalist Ole Winthir (Peter Benedict) als auch der Bauunternehmer Pit Benteler (Max Herbrechter), die ihm gegenüber ihre Bücher offenlegen mussten, sind überhaupt nicht gut auf ihn zu sprechen.

Aber es könnte sich auch um Eifersuchtsdrama handeln. Offensichtlich gab es in der Beziehung von Sven Habdank und seiner Lebensgefährtin Freya Spannungen.