Schweizer Tatort - Wunschdenken

Schweizer Tatort - Wunschdenken

Reto Flückiger will sich in Luzern nur kurz seinem neuen Chef vorstellen. Da platzt die Nachricht von einer Leiche in der Reuss herein. Kurz darauf wird auch noch ein Politiker als entführt gemeldet. Flückiger muss einspringen und das Einsatzkommando leiten. Tatort Wiederholung aus dem Jahr 2011.

Reto Flückiger (Stefan Gubser) ist gerade dabei, sein Segelboot auf dem Vierwaldstättersee einzuwassern, als sein alter Freund und neuer Chef Ernst Schmidinger (Andrea Zogg) von der Kripo Luzern anruft: Ein Politiker wurde entführt. Da die Luzerner Polizei schon genug mit einer Wasserleiche zu tun hat, muss Flückiger seine geplanten Ferien sausen lassen.

Die Ehefrau des Entführten, Natalie Kreuzer (Stephanie Japp), zeigt der Polizei das Erpresservideo. Das Lösegeld soll noch am gleichen Tag im Bahnhof übergeben werden. Flückiger nutzt die verbleibenden Stunden, um sich vor Ort umzusehen. Er setzt die amerikanische Austauschpolizistin Abby Lanning (Sofia Milos) als Beobachterin für Natalie Kreuzer ein und übernimmt die Leitung des Einsatzkommandos. Punkt 18 Uhr ist alles parat. Aber nichts geschieht. Nach eineinhalb Stunden bricht Flückiger die Aktion ab. Die Ermittler stehen vor dem Nichts.

Die nächsten Tage verstreichen ohne Fortschritte. Während Reto der Möglichkeit nachgeht, dass Kreuzer aus politischen Gründen entführt wurde, kümmert sich Abby wieder um die Wasserleiche. Anton Widmer (Andreas Matti), der Tote aus der Reuss, sass immer wieder im Gefängnis Wauwilermoos. Erst als Abby und Reto darauf stossen, dass Kreuzer genau dieses Gefängnis über Jahre geleitet hat, wird klar: Die beiden Fälle hängen zusammen. Aber: Wenn Widmer Kreuzer entführt hat, dann wartet der Politiker jetzt vergeblich auf die Freilassung. Plötzlich zählt jede Minute.

Über den Film

Der erste Schweizer «Tatort» führt Kommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) von seiner alten Stelle am Bodensee nach Luzern. Als neuer Leiter der Fachgruppe Delikte Leib und Leben trifft er auf seinen Kollegen von der Polizeischule. Kripochef Ernst Schmidinger (Andrea Zogg) ist jetzt sein direkter Vorgesetzter im Luzerner Polizeipräsidium. Aktueller Vorsteher des Justizdepartements ist Regierungsrat Eugen Mattmann (Jean-Pierre Cornu), der aber seinen Rücktritt bekannt gegeben hat. Bei seinem ersten Luzerner Fall arbeitet Flückiger zusammen mit Abigail «Abby» Lanning (Sofia Milos) aus Chicago. Sie absolviert bei der Luzerner Polizei ein befristetes Austauschprogramm und entdeckt dabei ihre alte Heimat wieder. Ausserdem gibt es die geradlinige Leiterin des Kriminaltechnischen Dienstes, Yvonne Veitli (Sabina Schneebeli).