Wehrlos

Video «Wehrlos» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Der vermeintliche Selbstmord des Leiters der Wiener Polizeischule führt Moritz Eisner und Bibi Fellner in ein Netzwerk von Erpressung, Mobbing, Sex und Psychoterror in den eigenen Reihen. SRF 1 zeigt den ORF-Tatort «Wehrlos» als Fernsehfilmpremiere.

Der Leiter der Wiener Polizeischule Peter Kralicek und seine Frau werden leblos in ihrem Haus aufgefunden. Zunächst sieht dies für Sonderermittler Eisner (Harald Krassnitzer) und seine Partnerin Majorin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) nach einem verhängnisvollen Ehedrama aus. Offenbar erschoss sich der Polizeichef mit seiner Dienstpistole, nachdem er seine Frau erschlagen hatte.

Doch dann ergibt die Obduktion ein völlig anderes Bild. Das Projektil in Kraliceks Brust stammt nicht aus der eigenen Dienstwaffe, es handelt sich vielmehr um Spezialmunition, die nur der Polizei zur Verfügung steht. Der Täter ist somit in den eigenen Reihen zu suchen.

Bei der Trauerfeier für Peter Kralicek wird deutlich, dass er bei den angehenden Polizisten keineswegs sonderlich beliebt war. Und bald schon gerät die Polizeischule immer mehr ins Fadenkreuz von Eisner und Fellners Untersuchungen.