Sendungsporträt

Ein britischer Crimelord wird vorzeitig aus der Haft entlassen und umgehend ermordet. Der traumatisierte Inspektor Gabriel gerät zwischen die Fronten. Aussergewöhnlicher BBC-Thriller in acht Teilen.

Ein dunkelhäutiger Mann in einem Mantel.

Bildlegende: Allein gegen die Welt: Chiwetel Ejiofor als Jonah Gabriel. SRF/Company Productions (Douglas) Ltd, Dean Rogers

Der britische Mehrteiler «The Shadow Line» erzählt eine zappendustere Gangsterstory, die nach der Grenze zwischen Legalität und Verbrechen forscht, der Trennlinie zwischen richtig und falsch, wie Individuen diese unterschiedlich ziehen und wie durchlässig sie sein kann.

Kultverdächtige Reihe

Von der ersten beklemmenden Szene in rabenschwarzer Nacht an ist diese BBC-Produktion von strengen Bildkompositionen und genüsslich überzeichneten Figuren geprägt. Allfällige Irritationen darüber weichen zusehends einer geradezu unerbittlichen Spannung sowie dem Vergnügen an der Fülle namhafter britischer Darsteller wie Chiwetel Ejiofor («Dirty Pretty Things»), Christopher Eccleston («Jude»), Stephen Rea («The Crying Game») und Rafe Spall («Life of Pi») in Rollen mit grossem Erinnerungswert. Geschrieben, inszeniert und produziert hat «The Shadow Line» der erfahrene BBC-Filmemacher Hugo Blick («Sensitive Skin»).

Schweizer Radio und Fernsehen zeigt den Achtteiler «The Shadow Line» als Free-TV-Premiere und exklusiv in Zweikanalton deutsch/englisch mit einer Doppelfolge zu Beginn. Die dritte Episode ist angesetzt auf Donnerstag, 11. Juli 2013, wiederum kurz nach Mitternacht.

Sendeplatz

Zur Zeit keine Wiederholung geplant.