Zum Inhalt springen

The Voice of Switzerland Das Retro-Battle der Moderatoren von «The Voice»

Viola Tami und Sven Epiney steigen in den Battle-Ring und blicken zurück auf ihre kurzlebigen Pop-Karrieren.

Legende: Video «Viola und Sven sprechen über ihre Zeit als Popstars» abspielen. Laufzeit 3:49 Minuten.
Vom 15.02.2013.

Backstage-Moderatorin Viola landete unter dem Künstlernamen Tamy im Jahr 2000 den Smash-Hit «High On Your Love». Für den Dreh des aufwändigen Videoclips flog sie für vier Tage nach New York. Zudem absolvierte sie einen Auftritt in der deutschen Mega-Popshow «The Dome».

Sven Epiney trat mit der Boygroup Pure Pleasure im Vorprogramm der Backstreet Boys und der Kelly Family auf. Der grosse Erfolg blieb den Moderatoren von «The Voice of Switzerland» leider verwehrt.

5 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von w.mathys, etziken
    Die Sendung als solches super!Was mir nicht passt ist:sprecht doch bitte Deutsch,Franz-oder Ital. Lasst das Englisch draussen. Wir wollen doch nicht der 51zigste Bundesstaat der USA sein,oder?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franziska Egli, Haldenstein
    Weshalb muss man immer kämpfen. Singt doch alle miteinander. Oder wenn schon kämpfen, könnten ja auch die Teams gegeneinander antreten.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Maya Briner, 6340 Baar
    die heutige Sendung war aus meiner Sicht katastrophal.- Mir scheint dass die Coaches schon vorher wussten wen sie weiterkommen lassen wollten.- Ich finde es zudem äusserst unfair wenn der eigene Coach bestimmt wer weiterkommen soll und nicht die anderen die viel, viel objektiver und und unpateiischer sein würden.-Ich finde es auch unfair, wenn ein Männersong z.B. Nat King Cole von einer Frau in die Battles mit einem Mann geschickt wird.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen