Zum Inhalt springen
Inhalt

The Voice of Switzerland Diese 8 Talents haben es in die 2. Live-Show geschafft

Sie sangen aus vollem Herzen und voller Kehle. Doch nur 8 von 12 Talents schafften es, die Hürde der 1. Live-Show zu überspringen. Sie rücken ihrem Traum vom Titel «The Voice of Switzerland» immer näher. Jeder Coach hat nur noch zwei Talents in seinem Team.

Je drei Talents pro Team traten in der ersten Live-Show nacheinander auf. Noch bevor das nächste Team an der Reihe war, entschied der Coach, welches der Talents er direkt in die nächste Live-Show mitnimmt.

Den Anfang machte Team Stress. Er wählte Freschta Akbarzada direkt in die 2. Live-Show. Für die beiden anderen ging die Zitterpartie weiter. Rahel Buchhold erhielt von Stress 60% und Glory Bosnjak musste sich mit 40% zufrieden geben. Doch noch war nichts entschieden. Die Zuschauer konnten via Televoting über das Schicksal der verbleibenden Talents mitentscheiden. Denn ihre Stimmen zählten zur Coach-Wertung dazu. Am Ende der Sendung wurde aufgelöst, welches Talent pro Team insgesamt eine höhere Gesamtwertung von seinem Coach und den Zuschauern erhielt. Die Gesamtzahl brachte Rahel in die 2. Live-Show. Somit musste mit Glory das letzte Talent aus der Romandie die Koffer packen.

Im Team Stefanie erhielt Talent Shem Thomas die Freikarte für die zweite Live-Show. Vanessa Iraci wird mit ihm nächsten Samstag das Team von Coach Stefanie Heinzmann vertreten.

Im Männerteam von Philipp Fankhauser sicherte sich Will G. den direkten Zugang in die nächste Show. Peter Brandenberger setzte sich gegen Favorit Maxim Essindi durch.

Spannend wurde die Entscheidung auch bei Marc Sways Talents. Er wählte Tiziana in die zweite Live-Show. Obwohl Brendon Schoen Johnson gesundheitlich angeschlagen war, konnte er das Rennen gegen die Löwin Stefania Pagano machen.

Am kommenden Samstag, 12. April, werden sich die Talents um Kopf und Kragen singen. Denn alle möchten das Ticket fürs grosse Finale lösen.

6 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.