Zum Inhalt springen

The Voice of Switzerland «The Voice» – diese Talents fanden ihren Wunsch-Coach

Oftmals treffen die Talents mit ihren Stimmen genau ins Herz desjenigen Coaches, für den sie bereits vor den Blind Auditions schwärmten. Das beweisen ihre Aussagen vor dem grossen Auftritt.

Legende: Video Die Stimmen finden ihren Lieblingscoach abspielen. Laufzeit 3:45 Minuten.
Vom 12.03.2014.

Es scheint ein ungeschriebenes Gesetz zu geben bei «The Voice of Switzerland»: Die Stimmen finden selbstständig zu ihrem Lieblingscoach – oder er zu ihnen. Brendon, Chiara, Freshta, Moo, Nadine, Vanessa und Maxim brachten mit ihrer Darbietung ihren Favoriten zum Buzzern – und entschieden sich bei der Coach-Wahl auch für ihn.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    Aha, jetzt ist der Schuss draussen. Nach multinationalen Kandidaten kamen ein CHer und eine CHerin ohne Hintergrund. Beide fielen raus. Stefani verriet, dass sie nur die Titel kenne. Der letzte sei ihr Lieblingssong, der bereits wieder vom einer Ausländerin gesungen, besser gesagt, geplärrt wurde, also keinesfalls besser als die beiden vorherigen Einheimischen gesungen hatten. Welch ein Jubel aus Stefanies Kehle kam. Sie hatte also auf die letzte Sängerin gewartet, die ihr Team füllen sollte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marlene Zelger, 6370 Stans
    The voice of Multikulti !!!!!!!!!!!!!!!!!!! Ich erinnere mich an die Schweizerin mit CH Hintergrund, die zu Beginn des Wettbewerbes echt Power in ihre Stimme legte und ---- mit fadenscheinigen Begründungen (Ich als Berufsmusikerin verstehe etwas von der Materie) herausfiel. Anderseits dürfen Kandidat/innen, die weniger gut sangen, weitermachen. Eigenartig, nicht wahr? Typisch Voice of ?????? !!!!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Claudia Meier, Schaffhausen
      Liebe Frau Zelger, mit Erstaunen nehme ich zur Kenntnis, dass sie überall, egal zu welchem Thema, den gleichen Kommentar abgeben. So schon geschehen bei der Berichterstattung über ein Theaterprojekt in Aarau von einer Schweizerin mit Migrationshintergrund. Werden Sie für ihre permanente Papiirlischwiizer versus richtige Eidgenossen - Stimmungsmache etwa bezahlt?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen