Zum Inhalt springen

The Voice of Switzerland Voice-Sprachschule: Stress mit Deutsch und Deutsch mit Stress

Schweizerdeutsch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch oder Portugiesisch? Bei «The Voice» spricht man viele Sprachen. Diese werden gezielt eingesetzt, um ein Talent ins Team zu locken. Einer, der mit der deutschen Sprache manchmal auf Kriegsfuss steht, ist der Lausanner Coach Stress.

Legende: Video Sprachschule mit Coach Stress abspielen. Laufzeit 02:26 Minuten.
Aus The Voice of Switzerland vom 31.03.2014.

Umso mehr verblüfft es den Coach aus der Romandie, wenn Talents ohne deutsche Muttersprache innert kürzerster Zeit schon fliessend Deutsch sprechen. Erst staunte der Lausanner Rapper, als der Südafrikaner Reyn Ffoulkes in einwandfreiem Deutsch erzählte, dass er erst seit acht Monaten in der Schweiz lebe. Den Iren Dubhaltach Tracey hielt sogar der Thuner Coach Philipp Fankhauser für einen Berner «Giel». Aber auch Dubhaltach wohnt erst seit kurzem in der Schweiz. Er lernte ebenfalls innert kürzester Zeit Deutsch und «Bärndütsch».

Stress schlägt zurück

Doch Stress wäre nicht Stress, wenn er sich von so etwas einschüchtern lassen würde. Bei Talent Chiara zog er alle Register und zeigte, dass er auch auf Italienisch seinen Charme versprühen kann. Als ein deutschsprechendes Talent ein Lied von Edith Piaf sang, war Stress' Stunde gekommen. Die anderen mussten sich warm anziehen und der Romand erteilte allen eine ordentliche Nachhilfe-Stunde auf Französisch. Auch Coach Marc Sway konnte von seinem neuen Franz-Lehrer eine wichtige Lektion lernen.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Röstigrabenkind, Nordwestschweiz
    Dieser Artikel wiederspiegelt eine dt.CH-Haltung, welche viele Romands nicht so schätzen... Im Gegensatz zu andern Coaches ist sich Stress nicht zu schade, sich aus der Sprachkomfortzone zu bewegen und das Minenfeld einer anderen Landessprache zu betreten. Anstatt sich darüber lustig zu machen, könnte man das auf Deutschweizerseite auch durchaus schätzen und anerkennen. Oder -zumindest im gleichen Atemzug- den eigenen Französischverweigerern ebenfalls einen freundlichen Seitenhieb verpassen...
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pia Müller, 9444 Diepoldsau
    Bitte lasst STRESS "sein Deutsch, sein Akzent" - er macht es so toll ! Generell: tolle Sendung !!! Danke. PM-CH
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Joe Schweizer, Basel
      Exakt!!! Hatten letzthin "the voice of Germany" geschaut. Die CHer Sendung ist um Welten besser!!! Viiiieeel authentischer! Das hat sogar meine deutsche Frau bestätigt!!! Bravo!!!
      Ablehnen den Kommentar ablehnen