Teil 3

Video «The Fall - Tod in Belfast: Teil 3» abspielen
Video nicht mehr verfügbar

Als ein neuer Mordversuch im Chaos endet und eine Videoaufzeichnung auftaucht, die ihn zusammen mit Sarah Kay zeigt, gerät der Serienmörder Paul Spector zunehmend in Bedrängnis. Er nimmt mit seiner Verfolgerin Stella Gibson Kontakt auf.

Paul Spector (Jamie Dornan) hat Probleme mit seinen Vorgesetzten. Der Hausbesuch bei seiner Klientin Liz Tyler (Séainin Brennan) war ein Verstoss gegen die Vorschriften.

Stella Gibson (Gillian Anderson) ermittelt unteressen unter Hochdruck im Mordfall Sarah Kay. Sarahs Vater hat einen Brief von dem Mörder erhalten, in dem dieser sein Bedauern darüber ausdrückt, dass er eine Schwangere getötet hat. Er hätte nie wissentlich ein unschuldiges Kind getötet.

Dieses «Missgeschick» ist aber nicht das einzige Problem von Paul Spector. Sein jüngster Angriff auf eine junge Frau läuft völlig aus dem Ruder. Er muss flüchten und den Tatort im Chaos zurücklassen. Das Opfer liegt jetzt im Koma im Spital.

Weitere Schwierigkeiten drohen, als die Polizei Videoaufnahmen veröffentlicht, auf denen Spector zu sehen ist, wie er kurz nach Sarah einen Park verlässt. Er meldet sich bei der Polizei, um keinen Verdacht aufkommen zu lassen. Aber diese behandelt ihn wie einen Verdächtigen: Er muss Fingerabdrücke und Speichelprobe abgeben und braucht ein Alibi für die Tatnacht.

Seine Frau Sally (Bronagh Waugh) ist bereit, für ihn zu lügen, will aber wissen, wo er wirklich gewesen ist. Spector erfindet eine Affäre mit der Babysitterin Katie (Aisling Franciosi), auch wenn er damit riskiert, dass Sally ihn verlassen könnte. Derart in die Enge getrieben sieht er nur einen Ausweg: Mit ihr und den Kindern wegzugehen, alles hinter sich zu lassen und in Schottland neu anzufangen.

Doch vorher nimmt er mit Stella Gibson, die der Wahrheit immer näher kommt, Kontakt auf.