Andy Williams - ein Nachruf auf Mister «Moon River»

«Moon River» ist der Evergreen aus dem Filmklassiker «Frühstück bei Tiffanys». Gleichzeitig ist er auch das Markenzeichen des amerikanischen Sängers und Entertainers Andy Williams, der am 25.09.12 verstarb. «Time to Swing» blickt zurück auf das Leben des beliebten Künstlers.

Andy Williams alias «Mister Moon River» verstarb am 25.09.12.
Bildlegende: Andy Williams alias «Mister Moon River» verstarb am 25.09.12.

Das Autorenteam  Henry Mancini und Johnny Mercer komponierte «Moon River»,  Audrey Hepburn stellte den Song 1961 erstmals im Film «Breakfast at Tiffanys» vor. Schliesslich war es aber Andy Williams, der der romantischen Melodie zum Hit und unsterblichen Evergreen verhalf. 

1962 sang der damals bereits sehr populäre Crooner und Entertainer das Lied «Moon river» anlässlich der Oscar-Verleihung. Kurz darauf entstand das gleichnamige, äusserst erfolgreiche Album.

Obwohl Andys Version von «Moon River» nie in den amerikanischen Single Charts auftauchte, wurde der Song zu seiner Erkennungsmelodie

Noch heute wird «Moon River» hauptsächlich mit Andy Williams in Verbindung gebracht.

In Europa ist Andy Williams vielleicht etwas weniger bekannt. In den USA wird er hingegen mit vergleichbaren Künstlern  wie Frank Sinatra, Dean Martin oder Bing Crosby verehrt.

Zweifellos gehört Andy Williams damit zur Top-Liga des Entertainments

Am 25. September 2012 verstarb er infolge einer Krebserkrankung. Mit Andy Williams verliert die Welt einen der letzten «Dinosaurier» der grossen amerikanischen Unterhaltungsindustrie. Ein charmanter Entertainer, grosser Sänger und redegewandter TV-Showmaster.

«Time to Swing» blickt auf das bewegte Leben von Andy Williams zurück und spielt seine bekanntesten Hits - «Moon River» darf dabei natürlich nicht fehlen.

Gespielte Musik

Moderation: Jürg Moser, Redaktion: Jürg Moser