Beryl Bryden – Queen of Blues and Washboard

Ella Fitzgerald pflegte von ihr als «Grossbritanniens Königin des Blues» zu sprechen. Beryl Brydens Gesang strahlte denn auch dieses gewisse Gefühl und Herzwärme aus, die den Blues ausmachen. Bryden war ebenso eine Virtuosin auf dem Waschbrett und hatte Beziehungen zur Schweiz. 

Beryl Bryden trat bis kurz vor ihrem Tod 1998 regelmässig auf.
Bildlegende: Beryl Bryden mit auffällig blonden Haaren und Hochsteckfrisur. zvg

Die gebürtige Britin spielte mitunter mit den legendären Zürcher Tremble Kids und den Picadilly Six zusammen. «Time to Swing»- Redaktor Jürg Moser entdeckte mit «Trombone Cholly» ausserdem eine Archivperle in unserem Radio-Archiv. Dabei tritt Bryden mit der DRS Big Band auf. Am 11. Mai 2016 wäre sie 90 Jahre alt geworden.

Wir erinnern uns in dieser Sendung ebenfalls an Perry Como, John Ward und King Oliver deren Geburts- und Gedenktage ebenfalls auf diesen Monat fallen.

Gespielte Musik

Autor/in: daue, Moderation: Jürg Moser, Redaktion: Jürg Moser