«Nobody's sweetheart» meets «Everybody's darling»

Das musikalische Gegenstück zu «Nobody's sweetheart» heisst «You call everybody Darling», gesungen von Bob Vincent und begleitet von Al Trace und seinem Orchester. Der Titel ist ein Beispiel dafür, dass Songtexte mitunter Lebensweisheiten beinhalten.

Eine dunkelhaarige Frau sitzt bei einem Klavier.
Bildlegende: K. T. Oslin zvg

Im Lied «You call everybody Darling» wird davor gewarnt, jedem Liebkind sein zu wollen, denn dadurch mache man sich über kurz oder lang unbeliebt.

Nebst weiteren Swing- und Dixieland-Titeln präsentiert Jürg Moser den Song «You call everybody Darling» von Bob Vincent – und zum Vergleich: eine 44 Jahre jüngere Version, gesungen von der amerikanischen Sängerin K. T. Oslin.

Gespielte Musik

Moderation: Jürg Moser, Redaktion: Jürg Moser