«Kohle zu machen ist wie eine Droge»

Die Köhler von Romoos sind die letzten, die in der Schweiz dieses uralte Handwerk betreiben: Sie stellen im Napfgebiet Holzkohle her, mit viel Zeitaufwand und Herzblut. Anna Lemmenmeier hat einen von ihnen bei der Arbeit besucht.

Die Köhlerei bei Romoos im Entlebuch.
Bildlegende: Die Köhlerei bei Romoos im Entlebuch. Keystone

Ausserdem besuchen wir das Bergdorf Mund im Wallis, wo als einziger Ort in der Schweiz Safran angebaut wird.

Und wir gehen in Giuseppe Verdis Heimatstadt auf Spurensuche - anlässlich des 200. Geburtstag des grossen Opernkomponisten.

Autor/in: Nicoletta Cimmino, Redaktion: Simone Weber